WELTjournal +

Fernweh und Flugscham - Die Zukunft des Reisens

Werbung Werbung schließen

Spätestens nach der corona-bedingten Zwangspause im Tourismus steht fest: exzessives Reisen schadet der Umwelt. Tourismus formt ganze Landstriche um, verändert Gesellschaften in rasantem Tempo und lässt meist nur einige Wenige profitieren. Doch die Sehnsucht zu reisen ist ungebrochen.

Diese Kreuzfahrtschiffe dürfen seit August 2021 nicht mehr durch Venedigs Kanäle fahren
Christ Media / ORF
Diese Kreuzfahrtschiffe dürfen seit August 2021 nicht mehr durch Venedigs Kanäle fahren

Das WELTjournal+ hinterfragt eine Branche, die schon vor Corona in der Kritik stand. Zu Wort kommen Bürgermeisterinnen, Tourismusmanager, Klimaexperten und Soziologen in den europäischen Touristenhotspots Barcelona, Venedig, Paris und Dubrovnik sowie auf der kleinen Pazifik-Insel Palau, die zeigt, wie nachhaltiges Reisen sinnvoll gestaltet werden kann.

Ada Colau, die Bürgermeisterin von Barcelona, stoppt den Bau von neuen Hotels in der Altstadt
Christ Media / ORF
Ada Colau, die Bürgermeisterin von Barcelona, stoppt den Bau von neuen Hotels in der Altstadt
Mittwoch, 13.04., 22:30 Uhr
Venedig - Massentourismus oder Neuanfang?