Panorama

Im Schnee

Werbung

„Im Schnee“

In „Panorama“ geht es diesmal – passend zur Jahreszeit – um den Schnee. 1963 hat die Sendereihe „Fenstergucker“ Tiroler Bergbauernkinder bei ihrem oft abenteuerlichen Weg in die Schule begleitet. Heute kaum mehr vorstellbar, mussten die Kinder lange und oftmals gefährliche Passagen bewältigen. Je nach Wetterlage drohten Stürme, Schneebretter oder Lawinen.

Im Bild aus dem Jahr 1963 fährt ein Kind auf Schien einen Berg mit Schultasche am Rücken hinunter.
ORF
Präparierte Pisten bis zur Schule, oder einen Schulbus nach Hause, gab es für Bergbauernkinder 1963 nicht.

Im Dezember 1975 gab es laut Bericht der „Austria Wochenschau“ in Wien wenig bis gar keinen Schnee. Um die Wiener Kinder trotzdem fit und bei Laune zu halten, wurde kurzerhand improvisiert und im 10. Gemeindebezirk eine Langlaufloipe aus Kunststoff errichtet.

1969 war für die Bundeshauptstadt ein äußerst schneereicher Winter und Wien drohte unter den Schneemassen zu versinken. Verspätungen, steckengebliebene Öffis und meterhoch zugeschneite Wege machte das Vorwärtskommen einige Tage lang nur bedingt möglich. Die Zeit im Bild hat darüber ausführlich berichtet.

Nicht genug von Schnee und Eis konnte hingegen ein norwegischer Aussteiger bekommen. Er ist in den 1980er Jahren auf die Inselgruppe Spitzbergen im Arktischen Ozean ausgewandert, um dort in der Einsamkeit des hohen Nordens als Trapper sein Geld zu verdienen. Das „Jolly Joker“-Team hat ihn 1982 besucht…

Zusammengestellt von Nicole De Lorenzo

Präsentiert von Nina Horowitz