"Liebesg´schichten und Heiratssachen": Nina Horowitz
ORF/Roman Zach-Kiesling
Nina Horowitz

„Liebesg’schichten und Heiratssachen“:
26. Staffel des ORF-Kultformats

Zehn neue Folgen seit 11. Juli 2022, montags um 20.15 Uhr in ORF 2, Finale am 27. Oktober

Werbung Werbung schließen

Sommerzeit ist „Liebesg’schichten“-Zeit! Ein untrügliches Zeichen dafür, dass die schönste Zeit im Jahr im ganzen Land angebrochen ist, ist der traditionelle Start einer neuen Staffel des erfolgreichen ORF-Kultformats „Liebesg’schichten und Heiratssachen“.

Nach der TV-Ausstrahlung sind die Sendungen sieben Tage via ORF-TVthek (TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Dacapos:
Samstag, 9.50 Uhr, ORF 2, und 10.45 Uhr, 3sat

Alle Infos zu den neuen „Liebesg'schichten“ (www.mein.ORF.at)

Am 11. Juli 2022 ging die seit 1997 laufende TV-Reihe, die Menschen auf Partnersuche porträtiert, in ihre 26. Saison. In zehn neuen Ausgaben begleitet zum bereits dritten Mal Nina Horowitz als Interviewerin und Gestalterin Singles aus ganz Österreich auf ihrem Weg zum ganz persönlichen Liebesglück.

Insgesamt 54 Porträts interessanter Persönlichkeiten – sechs pro Sendung – präsentiert die neue Staffel bis inklusive 5. September, immer montags um 20.15 Uhr in ORF 2. Die finale zehnte Folge am Montag, dem 17. Oktober, um 20.15 Uhr in ORF 2 zieht Bilanz und zeigt, wie es so machen Kandidatinnen und Kandidaten ergangen ist. Wer hat die meisten Zuschriften bekommen, wer muss noch etwas Geduld beweisen, wo bahnen sich zarte Bande an und wer konnte tatsächlich schon die große Liebe finden?

Fans der beliebten TV-Partnerbörse der etwas anderen Art finden alle bisherigen Staffeln von „Liebesg’schichten und Heiratssachen“ zum Streamen auf Flimmit (flimmit.at). Ebenfalls dort zu finden ist die Dokumentation „20 Jahre Liebesg’schichten und Heiratssachen – Das Geheimnis des Erfolgs“ aus dem Jahr 2016, die sich auf die Suche nach dem Phänomen des Erfolgsformats begibt.

Montag, 08.08., 20:15 Uhr
Montag, 15.08., 20:15 Uhr
Montag, 22.08., 20:15 Uhr

Nina Horowitz: „Alles andere als fad!“

„Ein Sommer ohne ‚Liebesg’schichten‘ ist wie ein Heurigenabend ohne Liptauerbrot. Nicht vorstellbar! Für mich jedenfalls“, sagt Sendungs-macherin Nina Horowitz, die nach zwei erfolgreichen Staffeln nun in ihre dritte Runde als leidenschaftliche „Kupplerin der Nation“ geht.

„Ich hatte wieder das Glück, ganz unterschiedliche Singles zu treffen, die sich bei uns beworben haben: Otto, einen Tierpräparator in Pension, der seinem Singledasein jetzt endlich ein Ende setzen will.

Gina, eine ehemalige Swingerclub-Betreiberin, die mir spannende Geschichten über ihr Berufsleben erzählt hat und an die große Liebe glaubt.

Und Marissa, eine Heilmasseurin und Schamanin, die fest davon überzeugt ist, dass das Schicksal den einen, den richtigen Mann für sie bereithält. Es wird also wieder alles andere als fad in der neuen Staffel“, verspricht Horowitz.

"Liebesg´schichten und Heiratssachen":  Marissa, 57-jährige Heilmasseurin und Schamanin aus der Steiermark, wurde einst von einem indischen Wahrsager vorhergesagt, dass Sie im Alter von 57 den Mann ihrer Träume kennenlernen wird. „Jetzt ist es so weit! Schauen wir, was passiert!“, freut sich die Südsteirerin und glaubt an die Zukunft.
ORF/TALK TV/Andreas Scheurer
Marissa, 57-jährige Heilmasseurin und Schamanin aus der Steiermark, wurde einst von einem indischen Wahrsager vorhergesagt, dass Sie im Alter von 57 den Mann ihrer Träume kennenlernen wird. „Jetzt ist es so weit! Schauen wir, was passiert!“, freut sich die Südsteirerin und glaubt an die Zukunft.

Singles zwischen 22 und 90 aus ganz Österreich: Wien, NÖ, OÖ Top 3 im Bundesländer-Ranking

Auch heuer versuchen 54 neue Kandidatinnen und Kandidaten ihr Glück bei den ORF-„Liebesg’schichten und Heiratssachen“. Die jeweils 27 Damen und Herren im Alter zwischen 22 und 90 Jahren kommen aus ganz Österreich. Das Bundesländer-Ranking führt Wien mit 15 Bewerberinnen und Bewerbern an. Auf Platz zwei rangiert Vorjahressieger Niederösterreich mit zwölf partnersuchenden Singles. Platz drei belegt mit sechs Beziehungswilligen das Land Oberösterreich. Mit Salzburg, Tirol, Kärnten, der Steiermark und dem Burgenland sind gleich fünf Bundesländer mit je vier einsamen Herzen in der Sendung vertreten. Aus Vorarlberg kommt ein Kandidat.

Bereits Bewerberinnen und Bewerber für 2023 gesucht

Auch wenn die Fertigstellung der 26. Staffel noch auf Hochtouren läuft, planen Filmemacherin Nina Horowitz und ihr Team bereits die Saison 2023. Interessierte Singles aus ganz Österreich können sich ab sofort bei der Redaktion melden:

Interessierte schreiben ein E-Mail an liebesgschichten@orf.at

bzw. einen Brief an
ORF, Kennwort „Liebesg’schichten“
Würzburggasse 30, 1136 Wien

oder rufen an unter
0800 44 30 140 (aus dem Ausland +43 800 44 30 140)

„Liebesg’schichten und Heiratssachen“ ist eine Produktion des ORF, hergestellt von TALK-TV.

Alle Sendetermine der 26. Staffel

  • Folge 1: Montag, 11. Juli, 20.15 Uhr, ORF 2
  • Folge 2: Montag, 18. Juli, 20.15 Uhr, ORF 2
  • Folge 3: Montag, 25. Juli, 20.15 Uhr, ORF 2
  • Folge 4: Montag, 1. August, 20.15 Uhr, ORF 2
  • Folge 5: Montag, 8. August, 20.15 Uhr, ORF 2
  • Folge 6: Montag, 15. August, 20.15 Uhr, ORF 2
  • Folge 7: Montag, 22. August, 20.15 Uhr, ORF 2
  • Folge 8: Montag, 29. August, 20.15 Uhr, ORF 2
  • Folge 9: Montag, 5. September, 20.15 Uhr, ORF 2
  • Folge 10 (Bilanz): Montag, 17. Oktober, 20.15 Uhr, ORF 2

Dacapos ab 16. Juli 2022:

  • Samstag, 9.50 Uhr, ORF 2, und 10.45 Uhr, 3sat


Eine ORF-Erfolgsstory seit 1997

Im Jahr 1997 von Elizabeth T. Spira begründet und seit 2020 von Nina Horowitz höchst erfolgreich fortgeführt, geht die beliebte ORF-Kultreihe „Liebesg’schichten und Heiratssachen“ heuer in ihre 26. Saison – und kann auf eine unvergleichliche TV-Erfolgsgeschichte zurückblicken: In den bisher gesendeten 25 Staffeln des Formats ließen sich insgesamt 1.294 Menschen in 247 Kandidatenfolgen der Sendung bei ihrer Partnersuche porträtieren.

Soweit der Redaktion bekannt, fanden mehr als 336 von ihnen ihr Liebesglück, insgesamt 48 Paare gaben einander sogar das Jawort, darunter auch fünf gleichgeschlechtliche Paare, die ihre Partnerschaft offiziell eintragen ließen. Die absolute Krönung der Erfolgsbilanz: Bisher erblickten vier „Liebesg’schichten und Heiratssachen“-Babys das Licht der Welt.

Links: