Politik live

Corona-Chaos im Klassenzimmer: Sollen die Schulen offen bleiben?

Werbung

Stell dir vor, es ist Unterricht - und keiner soll hingehen. Trotz Lockdowns bleiben die Schulen offen, die Politik appelliert aber an die Eltern, die Kinder möglichst nicht hinzuschicken. Die wenigsten folgen diesem Aufruf. Dabei sind die 5- bis 14-Jährigen dzt. diejenigen mit der höchsten Sieben-Tage-Inzidenz. Aber Distance-Learning wird diesmal nicht an allen Schulen angeboten, der Präsenzunterricht scheint für viele alternativlos, wenn Sie mit ihren Klassenkollegen mithalten wollen - und schon müssen die ersten Schulen corona-bedingt wieder schließen.

Wie sieht die Bilanz der ersten Unterrichtswoche im Lockdown aus? Sollen die Schulen offen bleiben, oder gehen die Infektions-Zahlen dann noch weiter nach oben? Und warum trifft die Politik keine klaren Entscheidungen? Darüber spricht ORF2-Chefredakteur Matthias Schrom mit seinen Gästen: Christoph Wiederkehr, Wiener Vize-Bürgermeister und Bildungsstadtrat, NEOS, Mati Randow, Schulsprecher der AHS Rahlgasse in Wien, Isabella Zins, Sprecherin der AHS-Direktor*innen, Michael Wagner, Mikrobiologe, Caroline Culen, Psychologin, und Christiane Spiel, Bildungspsychologin.

Live-Diskussion