ORF-Premiere:

Zu jung zu sterben. Ein Krimi aus Passau

Werbung Werbung schließen

Michael Ostroswki ermittelt wieder als Privatdetektiv Ferdinand Zankl! Ein lukrativer Auftrag lässt Zankl auf volle Kassen hoffen. Die Ernüchterung folgt auf dem Fuß, als Zankl selbst unter Mordverdacht gerät. Da ist es gut, Frederike (Marie Leuenberger) an seiner Seite zu wissen. Die smarte Ex-Polizistin ist Zankl noch etwas schuldig. Bis in die Nebenrollen exzellent besetzter, bayerischer Krimi.

Im Bild: Michael Ostrowski (Ferdinand Zankl), Marie Leuenberger (Frederike Bader).
ORF/Degeto/BR/ Hager Moss Film/Bernd Schuller
Im Bild: Michael Ostrowski (Ferdinand Zankl), Marie Leuenberger (Frederike Bader).

Inhalt

Als Privatdetektiv Ferdinand Zankl ein gutdotierter Auftrag ins Haus flattert, holt er sich kompetente Hilfe von außen. Ex-Polizistin Frederike Bader soll ihn bei der Suche nach der Freundin von Lokalbesitzer Roman Haslinger unterstützen. Die junge Studentin ist mit Haslingers Vermögen und einer Kleinstmenge Drogen durchgebrannt. Aus Diebstahl wird Mord, als Wanderer die Gesuchte tot in einem Cabrio auffinden. Kurz darauf verhaftet die Polizei einen ersten Verdächtigen: Privatermittler Zankl selbst.

(Hörfilm in Zweikanaltontechnik: deutsch / deutsch mit Bildbeschreibung)

Im Bild: Roland Schreglmann (Xaver Mayr), Sigi Zimmerschied (Alois Mayr), Olivia Pascal (Martha Kruppka).
ORF/Degeto/BR/ Hager Moss Film/Bernd Schuller
Im Bild: Roland Schreglmann (Xaver Mayr), Sigi Zimmerschied (Alois Mayr), Olivia Pascal (Martha Kruppka).

Hauptdarsteller

Michael Ostrowski (Ferdinand Zankl)

Marie Leuenberger (Frederike Bader)

Nadja Sabersky (Mia Bader)

Stefan Rudolf (Jochen Mohn)

Xenia Tiling (Hermine Grill)

Olivia Pascal (Martha Kruppka)

Florian Karlheim (Hubertus Fux)

Edi Jäger (Robert Stein)

Miguel Abrantes Ostrowski (Roman Haslinger)

Regie

Andreas Herzog

Drehbuch

Michael Vershinin

Kamera

Wolfgang Aichholzer

Musik

Manu Kurz