Start der Reihe:

WELTjournal

Mein Teheran - Stadtporträt von ORF-Korrespondent Jörg Winter

Werbung Werbung schließen

Seit der islamischen Revolution vor mehr als vier Jahrzehnten ist der Iran mit westlichen Sanktionen belegt und die Hauptstadt Teheran eine der isoliertesten Millionenstädte der Welt. Eine klerikal-militärische Elite hat politisch das Sagen, die überwiegend jungen Stadtbewohner Teherans loten derweil die Grenzen der Freiheit aus.

Teherans Shoppingmalls sind in
ORF
Teherans Shoppingmalls sind in

Mehr als sieben Jahre lang hat ORF-Korrespondent Jörg Winter als einer der wenigen westlichen Journalisten aus Teheran berichtet und dort gearbeitet. Sein exklusives Porträt einer von Ausländern wenig besuchten Megastadt zeigt die vielen, oft überraschenden Facetten der iranischen Gesellschaft. Mutige junge Designerinnen und Künstler kommen ebenso zu Wort wie steinreiche Autosammler oder glühende Regimeanhänger.

Mit Schustermeister Ramandi
ORF
Mit Schustermeister Ramandi

Jörg Winter zeigt Überlebensstrategien im täglichen Verkehrschaos, er besucht Skipartys in den Bergen Teherans und führt das Publikum als einer der ersten westlichen TV-Journalisten durch die ehemalige amerikanische Botschaft in Teheran, dem ´Nest der Spione´, wie man sie im Iran nennt, Ort einer spektakulären Geiselkreise und Ausgangspunkt der jahrzehntelangen Erzfeindschaft mit den USA.

Der abhörsichere Raum der ehemaligen US Botschaft
ORF
Der abhörsichere Raum der ehemaligen US Botschaft