Tatort

Granit

Werbung

Um einen tödlichen Erbstreit kreisen die Ermittlungen von Kommissar Eisner alias Harald Krassnitzer im Austro-„Tatort“.

Felix Mitterer lehnte sich beim Drehbuch zu „Granit“ an eine wahre Geschichte um einen Familienzwist an, der glücklicherweise im echten Leben ohne Mord endete.

Neben Harald Krassnitzer versammelte Regisseur Fabian Eder einen hochkarätigen Cast vor der Kamera mit u. a. Alexander Mitterer, Muriel Baumeister, Simon Schwarz, Andreas Lust, Cornelius Obonya, Maria Hofstätter, Lucas Zolgar, Julia Gschnitzer, Ludwig Dornauer, Adele Neuhauser – in diesem Fall noch nicht als Majorin Bibi Fellner – und Sarah Tkotsch.

"Tatort: Granit": Adele Neuhauser (Frau Pechtl), Harald Krassnitzer (Moritz Eisner)
ORF/Satel-Film/Andreas Fischer
Adele Neuhauser (Frau Pechtl), Harald Krassnitzer (Moritz Eisner)

Mehr zum Inhalt:

Der erbitterte Erbstreit zwischen den Bergbauern Erich (Simon Schwarz) und Heinz (Andreas Lust) sollte eigentlich Thema der erfolgreichen TV-Sendung „Akut-Agnes“ werden, in der die beliebte Talkmasterin Agnes Aichinger (Muriel Baumeister) als Anwältin des kleinen Mannes auftritt und Missstände anprangert. Durchkreuzt wird dieses Vorhaben durch den Mord an dem Steinbruchbesitzer Helmut Pechtl (Ludwig Dornauer), der im Bruderzwist eine erhebliche Rolle gespielt hat.

Das Verbrechen ruft Moritz Eisner auf den Plan, dessen Fingerspitzengefühl wegen des bereits vorhandenen medialen Interesses an diesem Fall besonders gefragt ist. Gemeinsam mit seinem Tiroler Kollegen Pfurtscheller (Alexander Mitterer) macht er sich an die Ermittlungen, die durch die brisante Situation erschwert werden, dass sie praktisch vor den Augen des TV-Teams arbeiten müssen. Dann erhält Eisner unverhofft auch Hilfe von TV-Star Agnes. Doch offenbar hat die attraktive Talklady auch etwas zu verbergen – ein Geheimnis, das sie um ein Haar das Leben kostet. Nur durch das beherzte Eingreifen Eisners, der Agnes aus einem vereisten Weiher vor dem Ertrinken rettet, überlebt sie einen mysteriösen Mordanschlag. Gibt es eine Verbindung zu dem anderen Verbrechen?

Fragwürdig ist für Eisner auch die Rolle von Walter Gufler (Cornelius Obonya). Der hatte seinem Bruder Erich geraten, bei dem Streit vor Gericht um Haus und Hof das Fernsehen einzuschalten. Doch immer deutlicher zeigt sich, dass er keineswegs nur uneigennützig handelt.

Zu einem dramatischen Höhepunkt kommt es, als Erich droht, den Hof in die Luft zu sprengen, und verhaftet wird. Doch er flieht, um Weihnachten mit seiner Familie zu feiern. Das friedliche Fest endet jäh, als Eisner eine verräterische Entdeckung macht. Einige Getreidekörner im Schnee führen ihn auf eine heiße Spur.

"Tatort: Granit": Maria Hofstätter (Frieda Gufler), Lucas Zolgar (Peter Gufler), Simon Schwarz (Erich Gufler)
ORF/Satel-Film/Andreas Fischer
Maria Hofstätter (Frieda Gufler), Lucas Zolgar (Peter Gufler), Simon Schwarz (Erich Gufler)

„Tatort – Granit“ ist eine Produktion des ORF, hergestellt von Satel Film, mit Unterstützung von Cine Tirol.

Hauptdarsteller

Harald Krassnitzer (Moritz Eisner)

Muriel Baumeister (Agnes Aichinger)

Simon Schwarz (Erich Gufler)

Andreas Lust (Heinz Gufler)

Cornelius Obonya (Walter Gufler)

Lucas Zolgar (Peter Gufler)

Maria Hofstätter (Frieda Gufler)

Adele Neuhauser (Frau Pechtl)

Alexander Mitterer (Pfurtscheller)

Sarah Jung (Renate)

Carl Achleitner (Herr Leimgruber)

Regie

Fabian Eder

Schauspieler

Ludwig Dornauer (Helmut Pechtl)

Sarah Tkotsch (Claudia Eisner)

Ronald Seboth (Bezirksrichter)

Buch

Felix Mitterer