Report

Werbung

Herbert Kickl wird neuer FPÖ-Parteichef, Baustelle Grüner Pass, Intensiv-Pflege am Limit und das Aufregerthema Gendern

Endlich Parteichef

Norbert Hofer geht, Herbert Kickl kommt. Der designierte FPÖ-Parteichef war in seiner jahrzehntelangen FPÖ-Laufbahn Jörg Haiders Redenschreiber, Heinz-Christian Straches Stratege, Kurzzeit-Innenminister aus Leidenschaft – und jetzt endlich Parteiobmann.

Herbert Kick
APA/Georg Hochmuth

Was treibt den Politiker Herbert Kickl an? Und wohin wird er die FPÖ führen? Julia Ortner und Stefan Daubrawa berichten.

Dazu live im Studio ist der designierte FPÖ-Parteichef Herbert Kickl.

Baustelle Grüner Pass

Österreich wollte bei der digitalen Pandemie-Bekämpfung wieder unter den Ersten sein: Schon im Februar kündigte Bundeskanzler Sebastian Kurz den Grünen Pass an, Österreich wollte ihn noch vor der EU umsetzen. Der Start der österreichischen Version wurde mittlerweile mehrfach verschoben, Erinnerungen an die Stopp-Corona-App werden wach. Die App kam zu Beginn der Corona-Krise schneller als in anderen Ländern und konnte sich nicht flächendeckend durchsetzen. Droht das jetzt auch beim Grünen Pass? Die EU-Version kommt am ersten Juli.

Corona Pass Impfnachweis
APA/Georg Hochmuth

Dass eine Umsetzung vorab möglich ist, zeigt Dänemark: Dort ist der sogenannte „Corona Pass“ bereits im Vollbetrieb. Wer geimpft, getestet oder genesen ist, erhält mittels App Zutritt zu Restaurants, Fitnesscentern oder auch Kopenhagens Vergnügungspark Tivoli. Was hat Dänemark anders gemacht, warum funktioniert das System in Österreich noch nicht und welchen Erkenntnisgewinn hat die Stopp-Corona-App gebracht? Ein Bericht von Yilmaz Gülüm, Sophie-Kristin Hausberger und Nicole Kampl.

Live zu Gast im Studio ist Katharina Reich, Generaldirektorin für öffentliche Gesundheit.

Intensiv-Pflege am Limit

Der Pflege gehen die Kräfte aus: Bis 2030 fehlen in Österreich rund 75.000 Vollzeitstellen und schon jetzt arbeiten viele Krankenhäuser am Limit. Die Pandemie hat bereits bekannte Probleme offengelegt, teilweise sogar noch verschärft – vor allem die Arbeitsbelastung beim Personal.

Bild von
Pflegeberuf
ORF
Pflegeberuf
ORF
Pflegeberuf
ORF
Pflegeberuf Studie
ORF
Pflegeberuf
ORF
Pflegeberuf
ORF

Zu diesem Ergebnis kommt auch eine am Dienstag erscheinende Studie der Geschwister Gferer, für die Gesundheits- und Krankenpflegekräfte während der dritten Corona-Welle im Frühling befragt wurden. Die Arbeitsbedingungen haben sich demnach massiv verschlechtert. Sophie-Kristin Hausberger und Nicole Kampl haben schon vorab mit den Studienautorinnen über die wichtigsten Zahlen und Erkenntnisse gesprochen. Kann mehr Personal die Probleme lösen und wann kommt die lange angekündigte Pflegereform?

Geschlechter-Kampf

Binnen-I, Gendersternchen oder generisches Maskulinum? Kaum etwas erregt die Gemüter so sehr wie das Gendern. Einheitliche Regelungen oder Empfehlungen gibt es in Österreich nicht. Das Bundesheer wirbt aktiv um Frauen und verzichtet gleichzeitig auf jedes Binnen-I, Dienstgrade sind männlich. Die Uni Wien empfiehlt hingegen seit 2019 den Asterisk.

Gendersternchen
ORF

Das Gendersternchen bezieht alle mit ein: männlich, weiblich, divers und nicht-binär – Personen, die sich weder als Frau noch als Mann identifizieren, wie etwa Kathrin Kolleritsch. Kolleritsch steht hinter dem Musikprojekt Kerosin95 und kämpft gegen Diskriminierung. Wie hält es Österreich mit geschlechtsneutraler Sprache und warum regt das Thema so sehr auf? Eine Reportage von Nicole Kampl.