Natur im Garten

Werbung

Biogärtner Karl Ploberger präsentiert einen neu interpretieren Bauernhofgarten im Burgenland, einen mediterranen Gartentraum südlich von Rom und Kräuterhexe Uschi Zezelitsch kreiert Beruhigendes aus Hopfen.

Bauerngarten in Heugraben.
Leopold Mayrhofer/Natur im Garten

„Tun und lassen - Die Seele des Gartens ist die Vielfalt“, so lautet das Motto der Gartenbesitzerin Saskia Hula. Ihren blumenreichen Naturgarten in Heugraben im Südburgenland hat sie mit viel Liebe rund um ein renoviertes altes Bauernhaus angelegt. Reich blühende Blumenbeete, verschiedene Obstbäume, Weiden, Birken und Akazien prägen das harmonische Bild. Elemente wie ein Gemüsegarten, Wildsträucher, Steingarten, Blumenwiese, Trockensteinmauer, Magerwiese und vieles mehr lassen die BesucherInnen des Gartens auf ihrem Rundgang immer etwas Neues entdecken.

Karl Ploberger.
Leopold Mayrhofer/Natur im Garten

Der Holunder ist in unseren Breiten eine uralte Kulturpflanze - Biogärtner Karl Ploberger stellt einige außergewöhnliche Holundersorten vor.

Eigene Saatgut-Ernte.
Leopold Mayrhofer/Natur im Garten

Die Gärtnerinnen und Gärtner von der Garten Tulln haben Tipps und Tricks, wie man Saatgut am besten selbst erntet.

Alles über Hopfen!
Uschi Zezelitsch

Kräuterhexe Uschi Zezelitsch zeigt, wie vielseitig man die Blüten des wilden Hopfens verarbeiten kann und wie wertvoll ihre Inhaltsstoffe sind - von der Anti-Aging-Salbe bis zum Hopfenfußbad.

Biogärtner Karl Ploberger besucht auf seiner Gartenreise einen romantischen, mediterranen Garten südlich von Rom mit Olivenhainen und duftendem Rosmarin.