Warcraft: The Beginning

Warcraft: The Beginning

Werbung

Leinwandadaption des Kult-Games

Opulente, actionreiche Verfilmung des Fantasy-Game-Kults ‚World of Warcraft’. Duncan Jones ('Moon', ‚Source Code’) hat den Kampf um das einst friedliche Azeroth bildgewaltig in Szene gesetzt. Das Paradies von Menschen, Elfen und Zwergen wird von Horden von Orks überfallen - für beide Seiten geht es ums Überleben.

Im Bild: Paula Patton (Garona Halforcen).
ORF/Universal
Im Bild: Paula Patton (Garona Halforcen).

Inhalt

In Azeroth leben Menschen, Elfen und Zwerge nebeneinander in Frieden. Jetzt wird ihre Welt von kriegerischen Orks bedroht, deren Heimat Draenor dem Untergang geweiht ist. Der orkische Hexer Gul'dan hat erste Kämpfer eingeschleust, um Azeroth zu erobern. Für das Portal, das die beiden Welten verbindet, benötigt er die Lebenskraft seiner Gefangenen. Anduin Lothar, Ritter des Menschenreichs, will das Tor zerstören, um die Invasion zu stoppen. In dem Ork Durotan findet er überraschend einen Mitstreiter.

(In Stereo-Zweikanaltontechnik: deutsch in DD 5.1 / englisch)

Im Bild: Toby Kebbell (Durotan).
ORF/Universal
Im Bild: Toby Kebbell (Durotan).

Fulminante Realverfilmung des Computerspiels

Nach zehn Jahren Entwicklungsarbeit, die von Drehbuch-Streitereien und Regisseur-Wechseln geprägt waren, übernahm David-Bowie-Spross Duncan Jones als Drehbuchautor und Regisseur die Realverfilmung des millionenfach verkauften Computerspiels „World of Warcraft“. Die Animierung der Orks und der Fantasywelt soll dann noch weitere zwei Jahre gedauert haben. Herausgekommen ist ein bombastisches Fantasy-Actionkino, das sowohl Gamer-Kenner als auch Laien begeistern wird. Das üppige Produktionsbudget von $160 Millionen Dollar schlug sich dabei in ein weltweites Box-Office-Ergebnis von über $433 Millionen Dollar nieder.

Hauptdarsteller

(Anduin Lothar)

(Garona Halforcen)

(Medivh)

(König Llane Wrynn)

(Gul'dan)

(Durotan)

(Khadgar)

(Ogrim Doomhammer)

Regie

Drehbuch

Kamera

Musik