Zum 40. Geb. v. Elyas M'Barek am 29.5.2022:

Türkisch für Anfänger

Werbung Werbung schließen

Der Film zur Comedy-Kultserie

Bora Dagtekin („Fack ju Göhte 1-3“) befördert seine Stars Josefine Preuß und Elyas M'Barek aus der gleichnamigen Erfolgsserie auf die große Leinwand und lässt sie, gestrandet auf einer einsamen Südseeinsel, mit viel Witz und Tempo ihre Culture-Clash-Gefechte austragen.

Im Bild: Costa (Arnel Taci, li.), Cem (Elyas M’Barek) und Yağmur (Pegah Ferydoni) erkunden den Strand.
ORF/ARD/Degeto/Rat Pack/Constantin Film
Im Bild: Costa (Arnel Taci, li.), Cem (Elyas M’Barek) und Yağmur (Pegah Ferydoni) erkunden den Strand.

Inhalt

Gegen ihren Willen wird die 19-jährige Lena von ihrer hippen Mutter Doris zu einem gemeinsamen Asien-Trip verdonnert. Schon die Anreise lässt Böses erahnen: Lena kommt im Flugzeug ausgerechnet neben dem türkischen Macho Cem und dessen gläubiger Schwester Yagmur zu sitzen. Die Bekanntschaft der drei erfährt eine unfreiwillige Vertiefung, als sie nach einer Notwasserung mutterseelenallein auf einer unberührten Südseeinsel stranden. Aber auch zwischen Doris und Cems Vater Metin, die aus der Ferne Funkkontakt mit ihren Kids halten, geraten die Hormone zunehmend in Wallung.

(In Zweikanaltontechnik: deutsch in Dolby Digital 5.1 / deutsch mit Bildbeschreibung)

Im Bild: Nach einem Flugzeugabsturz sind die Berufsjugendliche Doris Schneider (Anna Stieblich) und der konventionell-bürgerliche Polizeibeamte Metin Öztürk (Adnan Maral) in einem Ferienclub gestrandet.
ORF/ARD/Degeto/Rat Pack/Constantin Film
Im Bild: Nach einem Flugzeugabsturz sind die Berufsjugendliche Doris Schneider (Anna Stieblich) und der konventionell-bürgerliche Polizeibeamte Metin Öztürk (Adnan Maral) in einem Ferienclub gestrandet.

Herrlicher Insel-Spaß

Unwiderstehliche Culture-Clash-Komödie mit Deutschlands Superstar Elyas M'Barek (zuletzt mit dem Ehedrama ‚Was wir wollten’ in unseren Kinos) nach dem Vorbild der gleichnamigen Comedy-Kult-Serie. Erzählerisch interpretiert die Spielfilmversion die Anfänge der deutsch-türkischen Patchworkfamilie neu. Poppiger Style, schräge Dialoge und Gags, Gags, Gags: Die Lachmuskeln geraten außer Rand und Band, wenn Drehbuchautor und Serienschöpfer Bora Dagtekin am Regiepult Platz nimmt! Als Gaststars mit dabei sind Katja Riemann und Günther Kaufmann als Inselbewohner Uschi und Tongo. Gedreht wurde vom 05. April bis 21. Juni 2011 in Thailand, München und Berlin.

Im Bild: Uschi (Katja Riemann) und Tongo (Günther Kaufmann) genießen das Leben in freier Wildbahn.
ORF/ARD/Degeto/Rat Pack/Constantin Film
Im Bild: Uschi (Katja Riemann) und Tongo (Günther Kaufmann) genießen das Leben in freier Wildbahn.

Hauptdarsteller

Elyas M'Barek (Cem Öztürk)

Josefine Preuß (Lena Schneider)

Anna Stieblich (Doris Schneider)

Adnan Maral (Metin Öztürk)

Pegah Ferydoni (Yagmur Öztürk)

Katja Riemann (Uschi)

Arnel Taci (Costa Papavassilou)

Regie

Bora Dagtekin

Drehbuch

Bora Dagtekin

Kamera

Torsten Breuer

Benjamin Dernbecher

Musik

Heiko Maile