ORF-Premiere:

The Gentlemen

The Gentlemen

Werbung Werbung schließen

Actiongeladene, schwarzhumorige Gangsterkomödie. Matthew McConaughey will als Londoner Drogenbaron sein millionenschweres Marihuana-Imperium an einen amerikanischen Milliardär abgeben. In der britischen Halbwelt gibt es jedoch viele Interessenten, die vor nichts zurückschrecken, um selbst zum Zug zu kommen. Stars wie Hugh Grant, Colin Farrell und Charlie Hunnam sind mit von der Partie!

Im Bild: Michelle Dockery (Rosalind Pearson), Matthew McConaughey (Mickey Pearson).
ORF/Leonine/Christopher Raphael
Im Bild: Michelle Dockery (Rosalind Pearson), Matthew McConaughey (Mickey Pearson).

Inhalt

Der Amerikaner Mickey Pearson hat in London sein Paradies gefunden. Über viele Jahre hat er auf die harte Tour ein riesiges Marihuana-Imperium aufgebaut. Jetzt will er sich ins bürgerliche Leben zurückziehen. Für 400 Millionen Pfund bietet er dem Milliardär Matthew Berger sein florierendes Geschäft an. In der britischen Gangster-Szene ist für Aufruhr gesorgt, denn es gibt mehr skrupellose Interessenten als Pearsons ahnt.

(In Stereo-Zweikanaltontechnik: deutsch in DD 5.1 / englisch)

Matthew McConaughey

Der am 4. November 1969 in Uvalde, Texas geborene Darsteller wollte ursprünglich Anwalt werden, hängte sein Jusstudium aber zugunsten der Schauspielerei an den Nagel. Der ehemalige Star von seichten Komödien à la „Zum Ausziehen verführt“ oder „Wedding Planner“ hat sich zum ernst zu nehmenden Leading Man entwickelt und im Jahr 2012 mit seinem Oscar für das AIDS-Drama „Dallas Buyers Club“ den bisherigen Höhepunkt seiner Karriere erlebt. 2020 sah man ihn in unseren Kinos in Guy Ritchies Actionkomödie „The Gentlemen“. Der Star hat sich inzwischen auch seinen Memoiren gewidmet und brachte im November 2020 seine mit Humor und Lebensweisheiten gespickte Autobiografie „Greenlights“ heraus. Seit dem Jahre 2012 ist er mit dem Model Camila Alves verheiratet. Das Paar hat zwei Söhne und eine Tochter.

Matthew McConaughey und seine Ehefrau, das brasilianische US-Model Camila Alves bei der Premiere von "Sing 2" in Los Angeles am 12. Dezember 12, 2021
APA/VALERIE MACON / AFP
Matthew McConaughey und seine Ehefrau, das brasilianische US-Model Camila Alves bei der Premiere von "Sing 2" in Los Angeles am 12. Dezember 12, 2021

Happy Birthday, Hugh!

Nach Comedy-Hits wie „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“, „Notting Hill“, „Neun Monate“ und den zwei Teilen von „Bridget Jones“ hat sich Hugh Grant (geboren am 9. September 1960 in London) als britischer Parade-Charmeur mit Sexappeal weit über die Grenzen Englands durchgesetzt. 2017 war Grant bei uns in der Filmkomödie „Paddington 2“ als Oberfiesling zu sehen. Sein bislang letzter Film, Guy Ritchies Actionthriller „The Gentlemen“, kam im Februar 2020 in unsere Kinos. Die Agentenkomödie „Operation Fortune“, erneut unter der Regie von Guy Ritchie, ist bereits fertig gedreht und wartet noch auf einen Kino-Starttermin.

Privates:
Nach Langzeitliebe Liz Hurley, von der er sich im Jahr 2000 trennte, stand der dackelfaltige Schauspieler seinem Leinwand-Image als notorischer Frauenheld um nichts nach. Nach zahlreichen Affären war er bis zum Februar 2007 mit Milliardärstöchterchen Jemina Khan (die Ex-Frau des ehemaligen pakistanischen Cricket-Stars und Ex-Premiers Imran Khan) zusammen.

Bild:  Hugh Grant und seine Ehefrau Anna Elisabet Eberstein am roten Teppich bei den  BAFTA British Academy Film Awards in der Royal Albert Hall in London am 2. Februar 2020.
APA/Tolga AKMEN / AFP
Bild: Hugh Grant und seine Ehefrau Anna Elisabet Eberstein am roten Teppich bei den BAFTA British Academy Film Awards in der Royal Albert Hall in London am 2. Februar 2020.

Aufholjagd im Eiltempo
Danach führte der Schwerenöter ein abwechslungsreiches Beziehungsleben, das ihm seit dem Jahr 2011 fünf Kinder im abwechselnden Rhythmus von zwei Frauen bescherte. Nach sechs Jahren Beziehung gaben sich der ‚ewige Junggeselle’ Grant und seine Freundin und Mutter von drei gemeinsamen Kindern, Anna Eberstein, im Mai 2018 das Jawort. Daneben hat der Schauspieler noch zwei weitere Kinder mit der um 19 Jahre jüngeren Tinglan Hong.

Hauptdarsteller

Matthew McConaughey (Mickey Pearson)

Charlie Hunnam (Ray)

Henry Golding (Dry Eye)

Michelle Dockery (Rosalind Pearson)

Jeremy Strong (Matthew Berger)

Lyne Renée (Jackie)

Colin Farrell (Coach)

Hugh Grant (Fletcher)

Regie

Guy Ritchie

Drehbuch

Guy Ritchie

Kamera

Alan Stewart

Musik

Christopher Benstead

Story

Guy Ritchie

Ivan Atkinson

Marn Davies