Erste Ausgabe nach der Sommerpause:

Talk 1

Menschen der Woche

Werbung

Lisa Gadenstätter im Gespräch mit wichtigen Persönlichkeiten über Themen der Woche, die das Land beschäftigen. Ansichten, Hintergründe und persönliche Geschichten zu den Aufregern und Talk-Abouts. EntscheidungsträgerInnen, ExpertInnen, Betroffene und Prominente geben Einblicke, liefern Orientierung, analysieren, regen zum Nachdenken oder auch zum Widerspruch an.

Die Themen diese Woche:

  • Flucht vor den Taliban: Das Schicksal der jüngsten Bürgermeisterin Afghanistans nach ihrer Flucht vor den Taliban.
  • Raus aus der Schule: Immer mehr Eltern nehmen ihre Kinder wegen der Corona-Maßnahmen aus der Schule.
  • Rummel um Pongauer Shootingstar der österreichischen Musikszene: Die beeindruckende Sänger-Karriere des 17 jährigen Chris Steger

Gäste im Studio sind unter anderen:

Zarifa Ghafari
War die erste weibliche Bürgermeisterin in Afghanistan. Die 29-jährige setzte sich in einem Auswahlverfahren in einer der konservativsten und gefährlichsten Regionen gegen 138 männliche Mitbewerber durch. Um die Frauenrechtsaktivistin zu stoppen und ruhig zu stellen, verübten die Taliban drei Anschläge auf sie, ihr Vater wurde letzten November ermordet. Als die Taliban immer weiter in Richtung der afghanischen Hauptstadt Kabul vorrückten, gab Ghafari den Posten als Bürgermeisterin aus Sicherheitsgründen auf und trat eine Stelle beim Verteidigungsministerium an. Nach der Machtübernahme der Taliban gelang es der Afghanin mit einer der Evakuierungsmaschinen nach Deutschland zu fliehen. Im Gespräch mit Lisa Gadenstätter erzählt sie, wie ihr die Flucht gelang, wie sie auf das Land zurückblickt, jetzt, wo es fest in der Hand der Taliban ist.

Chris Steger
Ist mit 17 Jahren der jüngste Amadeus-Gewinner aller Zeiten - sein Hit „Zefix“ wurde zum „Song des Jahres“ gekürt. „Zefix, des konn i jo gor nit glaub'n, dass i an Amadeus krieg!“, jubelte der Salzburger Dialektsänger. Das Liebeslied mit der Refrainzeile „Zefix, i steh auf die di“ hatte den HTL-Schüler vergangenes Jahr quasi über Nacht zum neuen Star des Austropop gemacht und wurde inzwischen über 3,5 Millionen Mal auf Spotify und 4,5 Millionen Mal auf YouTube gestreamt. Am kommenden Sonntag darf er am Wiener Donauinselfest groß aufspielen. Wie geht der junge Musiker, der nach wie vor zur Schule geht, mit dem Rummel um seine Person um?