Zum Kinostart v. 'Jungle Cruise' am 29.7.2021: ORF-PREMIERE

Skyscraper

Skyscraper

Werbung

Feueralarm im höchsten Wolkenkratzer der Welt!

Atemberaubend, mitreißend, actionreich! ‚The Pearl’, das höchste Bauwerk der Welt, brennt! Sicherheitschef Dwayne ‚The Rock’ Johnson (demnächst in unseren Kinos mit ‚Jungle Cruise’) will Neve Campbell und seine beiden Kinder retten, die über dem Brandherd von der Außenwelt abgeschlossen sind. Gejagt von der Polizei, erklimmt er den High-Tech-Tower und gerät dabei zwischen die Fronten eines gnadenlos geführten Bandenkriegs.

Inhalt

In Hongkong soll das höchste Bauwerk der Welt, ‚The Pearl’ des Milliardärs Zhao Long Ji, eröffnet werden. Will Sawyer, der als ehemaliger FBI-Agent vor zehn Jahren bei seinem letzten Einsatz ein Bein verloren hat, ist für das Sicherheitssystem des High-Tech-Gebäudes verantwortlich. Als eine skrupellose Bande im 96. Stock einen Brand legt, sitzt Wills Frau Sarah mit ihren beiden Kindern in der Falle. Nur die Flucht in Zhaos Penthouse in der 220. Etage ist möglich. Will startet eine waghalsige Rettungsaktion.

(In Stereo-Zweikanaltontechnik: deutsch in DD 5.1 / englisch)

Im Bild: Dwayne 'The Rock' Johnson (Will Sawyer).
ORF/Universal
Im Bild: Dwayne 'The Rock' Johnson (Will Sawyer).

Dwayne ‚The Rock’ Johnson

Sein Drei-Minuten-Auftritt als muskelbepackter ‚Scorpion King’ in dem Wüstenspektakel „Die Mumie kehrt zurück“ beeindruckte Regisseur Stephen Sommers derart, dass er ihm einige Monate später den Film „The Scorpion King“ auf den hünenhaften Leib schneiderte, das passende Drehbuch schrieb und auch gleich die Produzentenrolle übernahm. Die Rede ist vom siebenfachen Wrestling-Champion (Rekord!) „The Rock“, mit bürgerlichem Namen Dwayne Johnson (geboren am 2.5.1972 in Miami), der in den USA Kultstatus genießt.

„The Scorpion King“ (2002) wurde als Prequel zur „Die Mumie kehrt zurück“ konzipiert und von „Eraser“-Regisseur Chuck Russell temporeich und mit viel Sinn für Parodie in Szene gesetzt. Ihm zur Seite stand eine ganze Armada von Special-Effects-Könnern, die bereits in den „Mumien“-Filmen kräftig Sand aufwirbelten. Im Jahr 2003 überzeugte Dwayne Johnson in seiner zweiten Hauptrolle mit viel Charme und Humor in der Action-Komödie „Welcome to the Jungle“. I

m Jahre 2014 verkörperte der heute 49-Jährige wohl in der Rolle seines Lebens, den Halbgott Herkules im Sandalenepos „Hercules“ von Brett Ratner. Johnson ist einer der meistbeschäftigsten Stars der Traumfabrik und hat derzeit über zehn Projekte in der Pipeline. 2017 trat er im Reboot „Jumanji - Willkommen im Dschungel“ auf. Am 29.7. startet er gemeinsam mit Ko-Partnerin Emily Blunt mit dem Disney-Film „Jungle Cruise“ eine abenteuerlichen Bootsfahrt durch den Amazonas.

Hauptdarsteller

Dwayne 'The Rock' Johnson (Will Sawyer)

Neve Campbell (Sarah Sawyer)

Chin Han (Zhao Long Ji)

Roland Møller (Kores Botha)

Noah Taylor (Mr. Pierce)

Pablo Schreiber (Ben)

Byron Mann (Inspektor Wu)

Mckenna Roberts (Georgia Sawyer)

Noah Cottrell (Henry Sawyer)

Hannah Quinlivan (Xia)

Adrian Holmes (Ajani Okeke)

Regie

Rawson Marshall Thurber

Drehbuch

Rawson Marshall Thurber

Kamera

Robert Elswit

Musik

Steve Jablonsky