Salt

Salt

Werbung Werbung schließen

Rasanter Actionthriller mit Angelina Jolie

Eiskalt, rätselhaft und leidenschaftlich - Angelina Jolie ist als beschuldigte Top-Doppelagentin auf atemberaubender Flucht durch New York City. Von Phillip Noyce ('Die Stunde der Patrioten') fulminant inszeniert, ist Spannung bis zur letzten Sekunde garantiert!

Im Bild: Angelina Jolie (Evelyn Salt)
ORF/Sony Pictures
Im Bild: Angelina Jolie (Evelyn Salt)

Inhalt


Der russische Überläufer Vasily Orlov wird von CIA-Top-Agentin Evelyn Salt verhört. Dabei verrät er, dass ein russischer Spion noch am selben Tag nach New York City kommen soll, um den russischen Präsidenten zu töten. Der Codename des Agenten: ‚KA 12’. Der Name: Evelyn Salt! Trotz aller Beteuerungen, keine Doppelagentin zu sein, ergreift Salt die Flucht und taucht unter. Gnadenlos eröffnen ihre Kollegen von der CIA eine atemberaubende Hetzjagd auf sie.

Im Bild: Liev Schreiber (Ted Winter), Chiwetel Ejiofor (William Peabody), Angelina Jolie (Evelyn Salt).
ORF/Sony Pictures
Im Bild: Liev Schreiber (Ted Winter), Chiwetel Ejiofor (William Peabody), Angelina Jolie (Evelyn Salt).

Spektakuläre Stunts

In dem temporeichen Actioner vom australischen Regisseur Phillip Noyce („Todesstille“) tut Angela Jolie das, was sie schon in ihren Erfolgen „Lara Croft: Tombraider“ und „Wanted“ perfektioniert hat - hartnäckige Verfolger mit atemberaubenden Stunts abzuschütteln. Als beinharte Großstadtkriegerin Evelyn Salt springt sie auf fahrende Laster, stürzt sich mit Todesverachtung in einen Acht-Stockwerk-tiefen Liftschacht und findet selbst in den ausweglosesten Situationen noch Mittel, ihre Jäger zu überwältigen, wie zb. mit einem aus einem Tischbein und diversen Haushaltsmitteln selbstgebastelten Mörser.

Im Bild: Angelina Jolie (Evelyn Salt).
ORF/Sony Pictures
Im Bild: Angelina Jolie (Evelyn Salt).

August Diehl als Jolies Ehemann

„Salt“, das sind 100 Minuten Non-Stop-Action, in denen nichts so ist, wie es scheint und der Zuseher durch aufregende Verfolgungsjagden quer durch Washington D.C. und New York, perfekt choreografierten Stunts und den körperlichen Einsatz von Wonderwoman Jolie (mit zunächst blonder Wallemähne) in Bann geschlagen wird. Selbst der ihr freundschaftlich gesinnte CIA-Agent Ted Winter (Schauspieler/Regisseur Liev Schreiber) kann sie vor den Spürhunden des entschlossenen CIA-Agenten Peabody (Chiwetel Ejiofor - „12 Years a Slave“) nicht schützen. Salts einzige Sorge hingegen gilt ihrem deutschen Ehemann Michael Krause (August Diehl), der unauffindbar scheint.

Im Bild: Angelina Jolie (Evelyn Salt).
ORF/Sony Pictures
Im Bild: Angelina Jolie (Evelyn Salt).

Selbst ist die Frau

In ihren zweiten Zusammenarbeit mit Noyce nach „Der Knochenjäger“ zeigt sich Jolie von ihrer athletischsten Seite. Sie begann die Dreharbeiten kurz nach der Geburt ihrer Zwillinge Vivienne und Knox und soll die meisten Stunts selbst durchgeführt haben. Noyce zieht die spektakulären Verfolgungsjagden, Schießereien und Explosionen in straffem Tempo durch und lässt dem Zuseher kaum Verschnaufspausen. Jolie verleiht ihrer toughen Actionheroine auch weiche Momente, etwa in Flashbacks an ihre Kindheit oder in der Beziehung zu ihrem Ehemann Michael.

Im Bild: Angelina Jolie (Evelyn Salt).
ORF/Sony Pictures
Im Bild: Angelina Jolie (Evelyn Salt).

Hauptdarsteller

Angelina Jolie (Evelyn Salt)

Liev Schreiber (Ted Winter)

Chiwetel Ejiofor (William Peabody)

Daniel Olbrychski (Orlov)

André Braugher (Verteidigungsminister)

August Diehl (Mike Krause)

Regie

Phillip Noyce

Drehbuch

Kurt Wimmer

Kamera

Robert Elswit

Musik

James Newton Howard