Robin Hood

Robin Hood

Werbung

Aufwändig ausgestattetes, actionreiches Abenteuerepos

In seiner fünften Zusammenarbeit mit Russell Crowe setzt Ridley Scott ('The Last Duel') die Vorgeschichte der Robin Hood-Legende actionreich in Szene und ersetzt dabei mythologische Verklärung durch mitreißenden Realismus.

Im Bild: Russell Crowe (Robin Hood), Cate Blanchett (Maid Marian).
ORF/Universal/David Appleby
Im Bild: Russell Crowe (Robin Hood), Cate Blanchett (Maid Marian).

Inhalt

Robin Longstride ist Bogenschütze in der Armee von Richard Löwenherz. Auf der Heimkehr von einem Kreuzzug wird der König bei einer Burgbelagerung getötet. Auf den letzten Wunsch des gefallenen Sir Loxley nimmt er dessen Identität an, um die königliche Krone zurück nach England zu bringen. Dort lässt Lady Marian, Loxleys Witwe, ihn das Erbe ihres Mannes antreten. Robin nutzt die neue soziale Stellung, um einfache Leute gegen jedwedes Unrecht zu verteidigen und England schließlich gegen französische Invasoren zu einen.

Im Bild: Mark Strong (Sir Godfrey).
ORF/Universal/Kerry Brown
Im Bild: Mark Strong (Sir Godfrey).

Realistische Version der Legende

In seiner Neuversion entstaubt Ridley Scott die Robin-Hood-Legende von Kitsch und Heldentum und versucht, mit einer gehörigen Portion Realismus der Wahrheit hinter dem Mythos auf die Spur zu kommen. Dabei ist Scott felsenfest davon überzeugt, dass es einen Volkshelden wie Robin Hood wirklich gegeben hat, einen, der sich gegen Tyrannei einsetzte und Reiche bestahl und die Armen beschenkte.

Im Bild: Russell Crowe (Robin Hood).
ORF/Universal/Kerry Brown
Im Bild: Russell Crowe (Robin Hood).

Hochkarätige Besetzungsliste

Der oscarprämierte Drehbuchautor Brian Helgeland („L.A. Confidential“) geht zu den Anfängen des Bogenschützen aus Sherwood Forest zurück, und zeigt ihn als illusionslosen Krieger namens Robert Longstride bar jeglichen kitschigen Romantizismus. Die Klichées über bekannte Figuren wie Richard Löwenherz und der Sheriff von Nottingham werden dabei hinterfragt wie auch Lady Marian (Cate Blanchett) in einem neuen Licht erscheint. Sie ist die Witwe des ermordeten Ritters Sir Robert Loxley. Dessen Vater Walter (Schauspiellegende Max von Sydow) nimmt Robin als Ersatzsohn auf, damit seine Ländereien nicht an die Krone fallen, und gibt ihm Lady Marian zur Frau.

Im Bild: Léa Seydoux (Isabella von Angoulême), Oscar Isaac (Prinz John).
ORF/Universal/David Appleby
Im Bild: Léa Seydoux (Isabella von Angoulême), Oscar Isaac (Prinz John).

Oscar Isaac („Star Wars: Episode VII - Ds Erwachen der Macht“) spielt dabei eine wichtige Rolle als Bruder von Richard Löwenherz, der zum König ernannt wird und gegen den Rat seiner Mutter die Gräfin von Angoulême, Isabella (Léa Seydoux - „James Bond - Spectre“ und „James Bond - Keine Zeit zum Sterben“) heiraten will. 2019 stürzte sich „Kingsman“-Agent Taron Egerton als Rächer der Armen in den Kampf für mehr Gerechtigkeit in Otto Bathursts actiongeladenem Remake „Robin Hood: Origins“.

Im Bild: William Hurt (William Marshal).
ORF/Universal/Kerry Brown
Im Bild: William Hurt (William Marshal).

Weiters mit dabei sind „Sherlock Holmes“-Bösewicht Mark Strong als adeliger Verräter Sir Godfry, Matthew Macfadyen („Stolz & Vorurteil“) als Sheriff von Nottingham und Oscarpreisträger William Hurt ( „Der Kuss der Spinnenfrau“) als William Marshal.

Im Bild: Russell Crowe (Robin Hood).
ORF/Universal/David Appleby
Im Bild: Russell Crowe (Robin Hood).

Russell Crowe

Der in Neuseeland geborene Hollywood-Star wuchs in Australien auf und wurde schon früh mit dem Schauspielvirus infiziert. Sein erster Film mit Ridley Scott, „Gladiator“ (2000), brachte dem heute 57-Jährigen den Oscar als Bester Hauptdarsteller ein. Im Jahr 2014 war er mit dem Bibelepos „Noah“ von Darren Aronofsky in unseren Kinos. 2016 sah man ihn auf der Leinwand in der Buddy-Cop-Komödie „Nice Guys“ an der Seite von Ryan Gosling. Im Jahr 2019 war er im Familiendrama „Der verlorene Sohn“ in unseren Kinos.

Hauptdarsteller

Russell Crowe (Robin Hood)

Cate Blanchett (Maid Marian)

William Hurt (William Marshal)

Max von Sydow (Sir Walter Loxley)

Matthew Macfadyen (Sheriff von Nottingham)

Mark Strong (Sir Godfrey)

Regie

Ridley Scott

Drehbuch

Brian Helgeland

Kamera

John Mathieson

Musik

Marc Streitenfeld

Story

Brian Helgeland

Ethan Reiff

Cyrus Voris