Knight and Day

Knight and Day

Werbung Werbung schließen

Rasante Actionkomödie mit Topbesetzung

Flugpassagier Cameron Diaz weiß nicht, wie ihr geschieht, als sich ihr charmanter Sitznachbar Tom Cruise als Geheimagent herausstellt, der im Handumdrehen ein paar Bösewichte umlegt und die führerlose Boeing auf einem Maisfeld landen lässt. Ihre abenteuerliche Verfolgungsjagd rund um den Erdball führt sie von Brooklyn, über Sevilla bis über die Dächer von Salzburg...

Im Bild: Cameron Diaz (June Havens), Tom Cruise (Roy Miller).
ORF/Sevenone International/© 2010 Twentieth Century Fox/ Frank Masi
Im Bild: Cameron Diaz (June Havens), Tom Cruise (Roy Miller).

Inhalt

June Havens stolpert am Flughafen dem charmanten Roy Miller in die Arme. Wenig später befindet sie sich mit ihm auf dem Flug nach Boston. Während sie sich im Waschraum zurechtmacht, eliminiert Roy die wenigen Passagiere - durchwegs Killer, wie er meint. Spätestens bei der Bruchlandung ahnt June allmählich, worauf sie sich eingelassen hat. Von Verbrechern und Agenten gejagt, will Roy nämlich den Verkauf einer High-Tech-Batterie verhindern. June muss wohl oder übel mit ihm auf eine turbulente Hetzjagd rund um den Globus gehen.

Im Bild: Cameron Diaz (June Havens), Tom Cruise (Roy Miller).
ORF/Sevenone International/© 2010 Twentieth Century Fox/ Frank Masi
Im Bild: Cameron Diaz (June Havens), Tom Cruise (Roy Miller).

Powerduo Cruise/Diaz

Mit Hochkarätern Tom Cruise und Cameron Diaz, die bereits für Cameron Crowes „Vanilla Sky“ gemeinsam vor der Kamera standen, inszenierte „Walk the Line“-Regisseur James Mangold einen vergnüglichen Mix aus Komödie, Agentenabenteuer und Liebesgeschichte, der das Publikum anderthalb Stunden lang glänzend unterhält. Bei der Umsetzung des von Patrick O'Neill verfassten Drehbuchs orientierte sich Mangold an Hollywoodklassikern wie „Charade“ und „Der unsichtbare Dritte“, die perfekt eine Liebesgeschichte voller Glamour mit Action und internationalem Flair verpacken.

Im Bild: Cameron Diaz (June Havens), Tom Cruise (Roy Miller).
ORF/Sevenone International/© 2010 Twentieth Century Fox/ David James
Im Bild: Cameron Diaz (June Havens), Tom Cruise (Roy Miller).

Topbesetzt bis in die kleinsten Nebenrollen

In der $117 Millionen Dollar teuren Produktion wird das gegensätzliche Paar in bilderbuchschönen Kulissen von Jamaica, Sevilla bis über die Dächer von Salzburg gehetzt und punktet mit spaßiger Situationskomik und köstlichen Schlagabtäuschen zwischen den beiden Hauptdarstellern. Unterstützung erhält das Duo dabei von Peter Sarsgaard als zwielichtiger CIA-Agent, der Oscar-Gewinnerin Viola Davis („Fences“) als CIA-Direktorin sowie Paul Dano („There will be Blood“) als Erfinder einer Super-Batterie.

Im Bild: Tom Cruise am Set bei den Dreharbeiten zu "Knight and Day" am Montag, 23. November 2009, in Salzburg.
APA/ Barbara Gindlo
Im Bild: Tom Cruise am Set bei den Dreharbeiten zu "Knight and Day" am Montag, 23. November 2009, in Salzburg.

Drehort Salzburg

Der aufwendige Drehplan rund um den Erdball führte die Hollywood-Produktion auch in die Mozartstadt, in der vom 19. - 25. November 2009 gedreht wurde. 1,430 Einheimische wurden für 500 Statistenrollen gecastet, für die spektakulären Verfolgungsjagden über den Häuserdächern rund um das Hotel Stein, in der Altstadt rund um den Dom und auf der Stadtbrücke musste die Salzburger Bevölkerung umfangreiche Straßensperren in Kauf nehmen.

Im Bild: Cameron Diaz (June Havens).
ORF/Twentieth Century Fox/© 2010 Twentieth Century Fox
Im Bild: Cameron Diaz (June Havens).

Cameron Diaz

Der bald 50-jährige Hollywood-Star schaffte den großen Durchbruch gleich in seinem Leinwanddebüt an der Seite von Jim Carrey in „Die Maske“ (1994). Inzwischen hat sich das topfitte Ex-Model auch als Lifestyle-Autorin einen Namen gemacht. Nach ihrem Bestseller „The Body Book“ folgte im Jahr 2016 „The Longevity Book“, in dem sich Ms. Diaz mit dem Thema Schönheit im Alter auseinandersetzt. Seit Jänner 2015 ist die einst umtriebige Schauspielerin mit „Good Charlotte“-Frontsänger Benji Madden verheiratet und hat eine Tochter mit ihm.

Hauptdarsteller

Tom Cruise (Roy Miller)

Cameron Diaz (June Havens)

Peter Sarsgaard (Fitzgerald)

Jordi Mollà (Antonio)

Viola Davis (CIA-Direktorin Isabel George)

Paul Dano (Simon Feck)

Regie

James Mangold

Drehbuch

Patrick O'Neill

Kamera

Phedon Papamichael

Musik

John Powell