Boston

Patriot's Day

Werbung Werbung schließen

Packendes True-Story-Drama

Dramatischer Thriller rund um den Terroranschlag auf den Boston Marathon am Patriot's Day im Jahr 2013, basierend auf dem Bericht des Polizeichefs Ed Davis (John Goodman). Mark Wahlberg startet als Augenzeuge mit seinen Kollegen der örtlichen Polizei die Fahndung. Kevin Bacon wird als FBI-Agent wegen des Attentats auf den Plan gerufen. Als Verdächtige identifiziert werden, entbrennt ein Wettlauf gegen die Zeit.

ORF/Sevenone/© 2016 CBS Films Inc. and Lionsgate Films Inc./ Karen Ballard

Inhalt

15. April 2013. Boston im Ausnahmezustand. Sgt. Tommy Saunders absolviert im Zielbereich des Marathonlaufes seinen letzten Dienst als Streifenpolizist. Als zwei Bomben detonieren, bricht Chaos aus. Drei Menschen sterben vor Ort, hunderte Verletzte werden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Fieberhaft starten Saunders und seine Kollegen die Fahndung nach den Attentätern. Auch FBI-Special-Agent Richard DesLauries beginnt mit akribischen Ermittlungen, will die Öffentlichkeit aber noch nicht informieren.

Im Bild: Für FBI Special Agent Richard DesLauriers (Kevin Bacon) beginnt mit der Suche nach den Tätern ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn niemand weiß, ob sie weitere Anschläge verüben werden.
ORF/Sevenone/© 2016 CBS Films Inc. and Lionsgate Films Inc./ Karen Ballard
Im Bild: Für FBI Special Agent Richard DesLauriers (Kevin Bacon) beginnt mit der Suche nach den Tätern ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn niemand weiß, ob sie weitere Anschläge verüben werden.

Emotionales Real-Life-Drama

Bereits acht Jahre ist es her, als am 15. April 2013, dem St. Patriot's Day, der traditionelle Boston Marathon von einem Bomben-Attentat überschattet wurde. Drei Tote und über 260 zum Teil Schwerverletzte waren die traurige Bilanz. Regisseur Peter Berg nahm dieses Ereignis zum Anlass für einen packend-dramatischen Thriller, der die Geschehnisse aus der Sicht der Polizei erzählt und den Zuseher emotional berührt. Neben der fieberhaften Suche nach den Attentätern konzentriert sich der Film auf den Zusammenhalt der Menschen angesichts der Tragödie. Auch die Opfer kommen zu Wort. Einer der Augenzeugen ist Streifenpolizist Tommy Saunders (gespielt von Bergs Lieblingsstar Mark Wahlberg), der eigentlich seinen letzten Tag absolvieren sollte.

Neben der Fahndung nach den Tätern unter Polizeichef Ed Davis (John Goodman) leitet FBI-Agent Richard DesLauries (Kevin Bacon) die Ermittlungen ein. In einer riesigen Halle wir der Tatort nachgestellt. Es gelingt, zwei Tatverdächtige auszumachen: das aus Kirgistan stammende Brüderpaar Zarnajew. Doch diese Info soll noch nicht an die Öffentlichkeit dringen. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn niemand weiß, ob es noch weitere Anschläge geben wird...

Bild: Carol (Michelle Monaghan) und Sgt. Tommy Saunders (Mark Wahlberg)
ORF/Sevenone/© 2016 CBS Films Inc. and Lionsgate Films Inc./ Karen Ballard
Bild: Carol (Michelle Monaghan) und Sgt. Tommy Saunders (Mark Wahlberg)

Peter Berg ist Garant für die dramatische Verarbeitung von Real-Life-Events, wie er bereits mit der Ölplattform-Katastrophe „Deepwater Horizon“(2016) bewies, oder mit dem Taliban-Kriegsfilm „Lone Survivor“(2014), beide mit Mark Wahlberg in der Hauptrolle. Wahlberg, der selbst in Boston aufwuchs, war es ein Bedürfnis, den Film so akribisch wie möglich zu recherchieren und die Ereignisse akkurat darzustellen. Er tritt bei „Boston“ auch als Produzent auf und will den Film als Hommage an die tapferen Einsatzkräfte verstanden wissen.

In weiteren Rollen brillieren Oscarpreisträger J.K. Simmons („Whiplash“), Michelle Monaghan und Golden-Globe-Preisträgerin Rachel Brosnahan („The Marvelous Mrs. Maisel“). Die Musik stammt von „Nine Inch Nails“ Mastermind Trent Reznor und seinem Musikpartner Atticus Ross, mit dem er für die Filmmusik von „The Social Network“ im Jahre 2011 einen Oscar gewann.

Hauptdarsteller

Mark Wahlberg (Tommy Saunders)

Kevin Bacon (Richard DesLauriers)

John Goodman (Commissioner Ed Davis)

J.K. Simmons (Sgt. Jeffrey Pugliese)

Michelle Monaghan (Carol Saunders)

Vincent Curatola (Bürgermeister Thomas Menino)

Alex Wolff (Dzokhar Tsarnaev)

Themo Melikidze (Tamerlan Tsarnaev)

Rachel Brosnahan (Jessica Kensky)

Regie

Peter Berg

Drehbuch

Peter Berg

Matt Cook

Joshua Zetumer

Kamera

Tobias A. Schliessler

Musik

Trent Reznor

Atticus Ross

Story

Peter Berg

Matt Cook

Paul Tamasy

Eric Johnson