(c) APA/GEORG HOCHMUTH

27. August 2018

Von "Bruder und Schwester Lenobel" erzählt der neue Roman von Michael Köhlmeier, die Geschichte einer sehr ungewöhnlichen jüdischen Familie. Der kulturMontag stellt das neue Buch vor und begrüßt den Schriftsteller im Studio.
22:30

VPS 22:30

Mo, 27.08.2018

kulturMontag

Wiederholung am Di, 28.08.18, 01:45 Uhr

23:30

VPS 23:30

Mo, 27.08.2018

kulturMontag Anlässl. 80.GT Hermann Nitsch am 29.8.:

Das Universum des Hermann Nitsch

Kaum ein Künstler kann sich rühmen, sein Werk zu Lebzeiten in zwei monographischen Museen geehrt zu sehen, nämlich in Mistelbach im Weinviertel und in Neapel in Italien – gleichzeitig hat kaum ein Künstler so viel Widerstand seitens Gesellschaft und Politik erfahren, wie er: Hermann Nitsch. In der Dokumentation "Das Universum des Hermann Nitsch" begleitet Regisseurin Maria Seifert den Künstler anläßlich seines 80. Geburtstages (29.8.1938) durch die verschiedenen Aspekte des Universums seines Schaffenslebens.

Wiederholung am Di, 28.08.18, 02:45 Uhr

Vergangene Sendungen
Mo, 20.08.2018

kulturMontag Anlässl. 100.GT Leonard Bernstein am 25.8.:

Leonard Bernstein - Das zerissene Genie

Als einer der ersten in den USA geborenen Dirigenten, der die Welt im Sturm eroberte, war Leonard Bernstein auch ein außergewöhnlicher Komponist - und das nicht nur wegen des Erfolges seiner "West Side Story".
Mo, 20.08.2018

kulturMontag Spezial Leeuwarden

Clarissa Stadler präsentiert ein kulturMontag Spezial aus Leeuwarden, der Regionalhauptstadt von Friesland und Kulturhauptstadt 2018: Charakterköpfe | Sprudelnde Ideen | Kunst im Watt | kulturDoku: Leonard Bernstein
Mo, 13.08.2018

Von den Tiroler Festspielen Erl:

Ermione

Gioacchino Rossinis "Ermione" ist ohne Zweifel eines seiner verkanntesten und zu Unrecht in Vergessenheit geratenen Meisterwerke. Nach seiner Uraufführung 1819 verschwand die Oper, mit dem für Rossinis Oeuvre untypischen Sujet, mehr als 160 Jahre lang "in der Versenkung", bis sie 1987 erstmals wieder szenisch aufgeführt wurde. Der Komponist soll selbst über seine "Ermione" gesagt haben "sie ist mein kleiner, italienischer Wilhelm Tell" und sie werde "erst nach meinem Tod wieder das Tageslicht erblicken".
Mo, 06.08.2018

kulturMontag

Orte der Kindheit

Fritz Karl

Diesmal begleitet Peter Schneeberger den Schauspieler Fritz Karl an die Orte seiner Kindheit. Aufgewachsen ist Fritz Karl, der sich selbst als neugieriges, aufgewecktes und abenteuerlustiges Kind beschreibt, in Traunkirchen im Salzkammergut - dem Ort, an dem er auch heute mit seiner Familie lebt und der ihn, wie er sagt, erdet.
Mo, 06.08.2018

kulturMontag

Martin Traxl präsentiert aus Salzburg: Sommerfrische | Kunst & Geld | Tschaikowskis "Pique Dame" | Sonya Yoncheva | Knut Hamsuns "Hunger" | David Grossman | Bregenzer Festspiele: Karl Markovics' Operndebut | Postkarten aus Europa | kulturDoku: Orte der Kindheit - Fritz Karl
Mo, 30.07.2018

kulturMontag Spezial aus Salzburg

Martin Traxl präsentiert live aus dem Malersaal des Großen Festspielhauses ein kulturMontag Spezial aus Salzburg: