22:30

VPS 22:30

Mi, 18.12.2019

WELTjournal

Niederlande - Aktiv im Alter

Noch nie gab es so viele Hundertjährige wie heute. Laut UNO sind es weltweit 533.000 Menschen, mehr als drei Mal so viel wie vor 20 Jahren, und ihre Zahl wächst rapide. Generell steigt in den westlichen Industrienationen der Anteil älterer Menschen an der Gesamtbevölkerung, besonders jetzt, wo die Babyboomer, die geburtenstarken Jahrgänge der Nachkriegszeit, ins Rentenalter kommen. Versorgung, Betreuung und Pflege zählen mittlerweile zu den großen Herausforderungen für Gesellschaft und Politik.

Wiederholung am Do, 19.12.19, 11:30 Uhr

23:05

VPS 23:05

Mi, 18.12.2019

WELTjournal +

Langes Leben – Die Weisheit des Alters

Was braucht es eigentlich, um im hohen Alter zufrieden auf sein Leben zurückblicken zu können? Im Film der amerikanischen Filmemacherin Sky Bergmann verraten Menschen älteren Semesters ihre zum Teil verblüffenden Geheimnisse für ein glückliches Leben.

Wiederholung am Do, 19.12.19, 12:00 Uhr

Vergangene Sendungen
Mi, 11.12.2019

WELTjournal +

Kampftrinken – Die britische Katerkultur

Kampftrinken und Komasaufen - den Briten eilt der Ruf voraus, besonders trinkfreudig zu sein. In internationalen Studien zum Alkoholkonsum belegt England meist einen Platz unter den Top Five. Der exzessive Alkohol-Konsum ist ein massives gesellschaftliches Problem.
Mi, 11.12.2019

WELTjournal

Großbritannien – wie die Briten ticken

Die Briten sind anders - nicht erst seit dem Brexit-Votum ist klar, dass sich viele Briten Europa nur lose verbunden fühlen und sich kulturell von anderen europäischen Nationen abgrenzen. Die Briten fahren nicht nur auf der „falschen“ Straßenseite, sie pflegen auch ihre Spleens und finden Regenwetter „lovely“. Mit ihrem sprichwörtlichen schwarzen Humor, ihrem Hang zur Exzentrik und einem Nationalstolz, der aus der Zeit des britischen Empires herrührt, sorgen die Briten immer wieder für Gesprächsstoff.
Mi, 04.12.2019

WELTjournal +

Abgeholzt – Europas bedrohte Urwälder

Fast die Hälfte der österreichischen Staatsfläche ist bewaldet, rein statistisch wachsen die heimischen Wälder. Das ist nur möglich, weil jede Menge Holz importiert wird, vor allem aus Osteuropa – und dort auch aus den letzten Urwäldern Europas.
Mi, 04.12.2019

WELTjournal

Brasilien – Die Wächter des Regenwalds

Vertreter von 200 Ländern beraten Anfang Dezember auf der 25. Weltklima-Konferenz der UNO in Madrid über die Bewahrung des Amazonas als Klima-Regulator. Der Regenwald ist einer der wichtigsten Sauerstoff-Produzenten der Welt. Durch Abholzung und Brände ist er in Gefahr, seine Zerstörung beschleunigt die Klimaerwärmung.