Topfenstollen

ORF

Topfenstollen

In der „Vorratsküche“ macht Elisabeth Lust-Sauberer Topfenstollen und stimmt damit schon auf Weihnachten ein.

Zutaten für 1 großen oder 2 kleine Stollen

  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 600 g Mehl (mit 1 Pkg. Backpulver versiebt)
  • 250 g Topfen
  • Saft und abgeriebene Schale von 1 Zitrone und 1 Orange
  • 1 Handvoll ganze Walnüsse
  • 400 g getrocknete Früchte (z.B. Aranzini, Dörrzwetschken, Rosinen)
  • 150 g zerlassene Butter zum Bestreichen
  • 150 g fein gesiebter Staubzucker (mit 1 Pkg. Vanillezucker vermischt – siehe Info unten) zum Bestreuen

Zubereitung

1. Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eiern abrühren, dann die übrigen Zutaten hinzufügen und alles rasch zu einem Teig verarbeiten.

2. Anschließend den Teig zu einem Stollen formen: Dafür den Teig zuerst auseinanderdrücken, danach von links und rechts zur Mitte hin zusammeneinschlagen.

3. Den Topfenstollen auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech bei 160° C rund 50 Min. backen. Vor dem Herausnehmen eine „Stichkontrolle“ durchführen und eventuell noch etwas im Rohr belassen. Für die „Stichkontrolle“ einfach ein Holz- oder Metallstäbchen in den Stollen stechen – bleibt kein Teig mehr haften, ist er fertig.

4. Den noch heißen Stollen gut mit zerlassener Butter bestreichen und kräftig mit Vanille-Staubzucker anzuckern.

Sendungshinweis: „Daheim in Österreich“, 10.12.2018, 17.30 - 18.30 Uhr, ORF 2

Zum Bestreuen

Mache ich den Christstollen, denke ich gerne an meine Mutter, die stets sagte: „Fest anzuckern, damit dem Jesukind nicht kalt ist!“ Für selbst gemachten Vanillezucker 4 Vanilleschoten aufschneiden, das Mark herauskratzen und die Schote in einem Cutter fein mahlen. Vanillemark und die gemahlene Schote mit 500 g Kristallzucker vermengen und durchziehen lassen. Bei Bedarf können die getrockneten Früchte und Walnüsse auch weggelassen bzw. durch gerieben Walnüsse ersetzt werden.

Der Topfenstollen ist 3 bis 4 Wochen haltbar.