Vanillekipferl

Tobias Schneider-Lenz

Vanillekipferlteig

Seminarbäuerin Michaela Enöckl bäckt Vanillekipferl - laut einer Umfrage die liebsten Weihnachtskekse der Österreicherinnen und Österreicher. Sie zeigt aber auch Variationen der klassischen Kipferl: Mohnkipferl, Kürbiskernkipferl, Hanfkipferl, Rosenkipferl und Kaffeekipferl

Zutaten

  • 200 g Weizenmehl
  • 50 g Nüsse, gerieben
  • 50 g Staubzucker
  • Prise Salz
  • Vanillezucker
  • 150 g Butter, temperiert
  • Staubzucker-Vanillezucker-Mischung zum Wälzen

Zubereitung

Aus allen Zutaten rasch einen Mürbteig bereiten. Den Teig zu einer Rolle formen und davon kleine Stücke abschneiden. Jedes Teigstück zuerst in der Handfläche zu einer Kugel formen, dann auf der Arbeitsfläche mit den Fingern zu ca. 4 cm langen Stangerl rollen und zu Kipferl formen. Dabei darauf achten, dass die Enden nicht zu spitz bzw. zu dünn sind (verbrennen sonst beim Backen leicht). Die Kipferl auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C Heißluft backen, bis die Kipferlspitzen etwas Farbe bekommen. Je nach Größe ca. 12-15 Minuten backen. Die Kipferl nach dem Backen in Zucker wälzen bzw. damit anzuckern.

Sendungshinweis: „Daheim in Österreich“, 04.12.2018, 17.30 - 18.30 Uhr, ORF 2

Tipp: Dieser Teig kann auch sehr gut in verschiedensten Formen (Sterne, Herzen, Spitzbuben etc.) ausgestochen oder zu Husarenkrapferl (mit Marmelade oder Schokolade gefüllt) verarbeitet werden.

Vanillekipferlteig – wunderbar wandelbar!

Kürbiskernkipferl: Beim Grundteig die Nüsse durch geriebene Kürbiskerne ersetzen und mit ein paar Tropfen Kürbiskernöl „färben“. Spitzen in weiße Schokolade tauchen.

Mohn-Zimt-Kipferl: Nüsse beim Grundteig durch Mohn (Grau-, Weiß- oder Blaumohn) ersetzen und mit etwas Zimtpulver „würzen“.

Kaffee-Kipferl: Teig mit etwas Löskaffeepulver aromatisieren. Spitzen in Schokolade tauchen und mit etwas Kaffeepulver bestreuen.

Rosen-Hanf-Kardamom-Kipferl: Den Teig mit gestoßenen Hanfnüssen, etwas gemahlenem Kardamom herstellen und mit fein gemahlenen Rosenblüten und einigen Tropfen Rosenöl (echtes ätherisches Öl) „parfümieren“ – in Rosenzucker wälzen.

Kakao-Gewürz-Kipferl: Grundteig mit Kakaopulver „einfärben“ und mit Lebkuchengewürz aromatisieren. Mit feinen Schokostreifen überziehen.