Quitte

ORF

Quittengelee

In der „Vorratsküche“ macht Seminarbäuerin Elisabeth Lust-Sauberer heute Quittengelee.

Zutaten

  • 1 kg Quitten
  • Wasser nach Bedarf
  • Saft von 1 Zitrone
  • 300 g Zucker (oder Honig)
  • Kristallzucker zum Wälzen

Zubereitung

1. Quitten mit einem Tuch gut abreiben, dann schälen, waschen und das Fruchtfleisch klein schneiden.

2. Das Fruchtfleisch in einem Topf knapp mit Wasser und dem Saft von ½ Zitrone bedecken und zugedeckt weich dünsten, dabei hin und wieder umrühren.

3. Anschließend die Quitten passieren, danach mit Zucker (oder Honig) nochmals aufkochen und unter ständigem Rühren so lange köcheln lassen, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Zuletzt den restlichen Zitronensaft zugießen.

4. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes tiefes Blech streichen und 2 Tage bei Zimmertemperatur trocknen lassen.

Sendungshinweis: „Daheim in Österreich“, 28.11.2018, 17.30 - 18.30 Uhr, ORF 2

5. Das Quittengelee in Rauten (oder Würfel – ca. 3 cm groß) schneiden, umdrehen und nochmals 1-2 Tage trocknen lassen. Das fertige Quittengelee nach Belieben in Kristallzucker wälzen.

In vielen ländlichen Haushalten darf dieser „Quittenkäse“ als süße Abwechslung auf dem Keksteller nicht fehlen. Dieses Rezept finden Sie auch im Buch „Süße Bauernweihnacht“. Das Quittengelee ist ein bis zwei Monate haltbar.