Karelische Piroggen

In der Serie „So isst Europa“ kocht der finnische Schauspieler Kari Rakkola karelische Piroggen.

Zutaten für 20 bis 25 Stück

Für den Teig:

  • 200 ml kaltes Wasser
  • 350 g Roggenmehl
  • 150 g Weizenmehl
  • 1 TL Salz

Für die Füllung:

  • 800 ml Milch
  • 200 ml Wasser
  • 200 g Reis
  • 1 TL Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer

Zum Bestreichen:
100 ml Wasser
50 g Butter oder Margarine

Für die Eibutter:

  • 4 Hartgekochte Eier
  • 200g Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Zuerst die Zutaten für den Teig vermengen und kneten, bis die Masse nicht mehr an den Händen kleben bleibt. Anschließend den Teig zur Seite stellen und die Füllung zubereiten, dazu das Wasser aufkochen und den Reis hineingeben. Den Reis so lange kochen lassen, bis das Wasser vollständig aufgenommen wurde und erst dann die Milch hinzugeben. Auf niedrigster Stufe circa 45 Minuten köcheln lassen, dabei öfter umrühren, damit nichts anbrennt und zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.

Sendungshinweis: „Daheim in Österreich“, 14.11.2018, 17.30 - 18.30 Uhr, ORF 2

Nun den Teig in 20 bis 25 gleich große Stücke zerteilen und in dünne runde Scheiben auswalzen. In die Mitte auf jede Teigscheibe einen Esslöffel von der Füllung geben und den Rand nach innen falten. Mit einer Gabel lässt sich der Rand dann leicht festdrücken.

Nun die Piroggen bei etwa 250°C für 15 Minuten backen. Kurz vor Ende der Backzeit die Zutaten für den Anstrich aufkochen und die Piroggen damit bestreichen und fertigbacken. Währenddessen die Eier für die Eibutter klein würfeln, mit der Butter vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.