Innviertler Bierfleisch

Am Donnerstag sehen Sie in „Daheim in Österreich“, wie man Innviertler Bierfleisch, also in Dunkelbier gedünstetes Rindfleisch, zubereitet.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kg Rindfleisch, gut abgelegen (Gab, Brustkern, Hals, Schulterscherzel, Kavalierspitz, mageres Meisel), grobwürfelig geschnitten
  • 300 g Wurzelgemüse (Karotten, Sellerie, Lauch, Petersiliewurzel, ...) frisch aus dem Garten, grobwürfelig geschnitten
  • 300 g Zwiebel grobwürfelig geschnitten
  • 100 g Tomatenmark
  • 100 g Mehl zum Stauben
  • 50 g Zucker braun
  • 2 EL Essig
  • 500 ml Dunkles Bier (Alt Rieder Dunkel, Schnaitl Dunkel, Baumgartner Doppelmalz, Bogner Johann Dunkel, Uttendorfer Premium)
  • Öl/Schmalz für den Topf
  • Gewürze: Salz, Pfeffer aus der Mühle, Lorbeerblatt, Muskatnuss, frisch gerieben, Nelken gemahlen, Wacholderbeeren gestoßen, Kümmel, Majoran, (Bier-) Senf
  • Wer es Richtung Wildgeschmack möchte: Preiselbeeren, geriebene Orangenschale und Orangensaft, Zimt

Zubereitung

Topf erhitzen, Öl oder Schmalz beigeben und ebenfalls erhitzen. Fleisch - grobwürfelig geschnitten - mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf einstreichen und im heißen Fett scharf rundherum anbraten - darf ruhig Farbe bekommen! Fleisch herausnehmen, Topf und Fett wieder erwärmen - Vorsicht: nicht schwarz werden lassen! - Zwiebel und Wurzelgemüse ohne Lauch beigeben und ebenfalls scharf anrösten.

Sendungshinweis: „Daheim in Österreich“, 18.10.2018, 17.30 - 18.30 Uhr, ORF 2

Nach 5 Minuten den Lauch zugeben – ACHTUNG! Verbrennt leicht! - kurz mitrösten, danach Zucker und Tomatenmark beigeben, mehrmals umrühren, mit Mehl stauben und mit Essig und dunklem Bier aufgießen. Fleisch wieder beigeben und zugedeckt - mehrmals umrühren (Brennt leicht an!) - ca. 1,5 Stunden köcheln – dünsten - lassen. Nach ca. 3/4 Stunde die restlichen Gewürze beigeben!

Bieriger Semmelknödel als Beilage

Zutaten

  • 250 g Semmeln = 5 Stück oder noch besser: Malzbiergebäck, erhältlich bei den Bäckereien der Bierregion - grobwürfelig geschnitten, vom Vortag - lassen sich besser schneiden
  • 250 ml Milch oder noch besser: Bier!
  • 2 EL frisch gehackte Kräuter bzw. Petersilie
  • 3 Stk. Eier (Huhn)
  • 25 g Butter
  • 50 g Zwiebel - feinwürfelig geschnitten

Zubereitung

Geschnittene Semmeln, auch Knödelbrot genannt, in eine ausreichend große Schüssel geben, Milch auf Körpertemperatur erwärmen, Zwiebel mit Butter in einer Pfanne anschwitzen, Alles zusammen zum Knödelbrot in die Schüssel geben, Kräuter bzw. Petersilie und Eier dazu und gut verrühren. Je nach Reifegrad bzw. Alter des Knödelbrotes noch Milch beigeben, wenn zu fest; oder Semmelbrösel, wenn zu weich. Mit nassen Händen Knödel formen und in kochendem Salzwasser ca. 10 - 15 Minuten - je nach Größe - ziehen lassen.

Empfohlen von Diplom-Biersommelier Karl Zuser jun.