Holler-Chutney

In Schloß Hof kocht am Donnerstag Mitzi Barelli vom Weydner Wirtshaus für „Daheim in Österreich“. Serviert wird ein sommerliches Holler-Chutney.

Zutaten

  • 1 großer Zwiebel fein würfelig geschnitten
  • ½ kg Hollerbeeren
  • 1 großer Apfel geschält und fein würfelig geschnitten
  • 160 g brauner Zucker
  • 100 ml Apfelessig
  • etwas Salz
  • etwas Ingwer gemahlen
  • 1 Stück Sternanis ganz
  • 1 Zimtrinde ganz
  • 3 Kardamomkapseln ganz
  • Rapsöl
  • Pektin

Zubereitung

Zwiebelwürfel in etwas Rapsöl glasig anrösten, Apfelwürfel dazu geben und kurz mit rösten. Dann den Apfelessig dazu gießen und kurz aufkochen lassen. Hollerbeeren, Zucker und die Gewürze zufügen und alles mindestens 15 Minuten lang dick einkochen lassen. Danach abschmecken und, falls das Chutney zu flüssig ist, etwas Pektin einrühren. Zimtrinde, Sternanis und Kardamom herausnehmen und das fertige Chutney in ausgekochte Gläser füllen und fest verschließen. Wenn sauber gearbeitet wurde, hält das Chutney ungeöffnet mindestens ein Jahr. Tipp: Offene Gläser im Kühlschrank lagern.

Passt zu: Käse, Leberpastete und dunklem Fleisch