Gebratener Rehrücken mit Owischneidnidei

Gebratener Rehrücken mit Owischneidnidei, saisonalem Gemüse und sautierten Pilzen wird serviert von Hermann Hochstaffl, Küchenschef im „Wanderhotel Gassner“ in Neukirchen am Großvenediger.

Rehrücken

ORF

Gebratener Rehrücken

Rehrücken

  • 250 g Rehrücken
  • Salz
  • Gehackte Küchenkräuter nach Belieben

Zubereitung

Den Rehrücken salzen und in Olivenöl in der Pfanne anbraten. Den Ofen mit Umluft auf 130°C vorheizen und je nach Größe des Fleisches ca. 20 bis 25 Minuten im Ofen lassen. Sollte der Ofen eine Kerntemperatur-Funktion haben, dann 58°C einstellen.

Sendungshinweis

„Guten Morgen Österreich“, 21.6.2018

Wildsauce

Wildkarkassen mit Wurzelgemüse anrösten und mit Tomatenmark tomatisieren. Dann mit Rotwein aufgießen. Mit Lorbeerblatt, Rosmarin, Thymian, Wacholderbeeren, Salz und Pfeffer würzen und einreduzieren lassen. Zum Schluss mit Butterflocken montieren.

Gebratener Rehrücken mit saisaonalem Gemüse und Owischneidnidei

ORF

Gebratener Rehrücken

Owischneidnidei

  • 500 g Kartoffeln mittel/festkochend – kochen, passieren und auskühlen lassen
  • 200 g Mehl Universal
  • 1 Eidotter
  • 1 ganzes Ei
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss

Zubereitung

Aus den Zutaten Kartoffelteig zubereiten, indem man alle Zutaten zusammenmischt. Den Teig in eine ca. 3 cm dicke und 50 cm lange Rolle formen. In mundgerechte Kartoffelpolster schneiden und in einer Pfanne mit Butterschmalz goldbraun ausbacken.

Den Rehrücken auf Wildsauce mit saisonalem Gemüse, sautierten Pilzen und Owischneidnidei anrichten.