Kohlrabi-Carpaccio & Donauzander

ORF

Kohlrabi-Carpaccio & Donauzander

Der Fisch kommt aus der Donau und das Gemüse von der anderen Uferseite, dem Eferdinger Landl. Der Koch vom Hotel „Faustschlössl“ in Aschach an der Donau findet die kulinarischen Schätze also direkt vor der Haustüre.

Kohlrabicarpaccio

  • 1-2 Stück Kohlrabi
  • 40 gr. Rucola
  • 4 St. Radieschen
  • 40 gr. Pinienkerne
  • 40 gr. Parmesan
  • 1 Zitrone
  • Salz Pfeffer
  • Olivenöl
  • Balsamicoglace

Kohlrabi waschen, schälen und mit der Aufschnittmaschine in dünne Scheiben schneiden. Danach auf 4 Teller fächerartig anrichten. Mit Rucola und Radieschen belegen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Parmesan in feine Scheiben hobeln. Carpaccio mit gerösteten Pinienkernen und Parmesan garnieren. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Olivenöl und Balsamicoglace würzen.

Zander

  • Zander 1,2-1,5 kg
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauch
  • Zitrone
  • Paprikapulver
  • Thymian
  • Petersilie
  • Olivenöl
  • 1 St. Kartoffel

Zubereitung:

Den ausgenommen und entschuppten Zander mit einer Küchenrolle gut trocknen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Paprikapulver würzen und den Bauch mit Thymian, Petersilie, Knoblauch und Kartoffel befüllen. Zander auf ein beöltes Backblech setzen, mit etwas Olivenöl bestreichen. Bei ca. 220 Grad 15 min. braten, dann Temperatur auf 180 Grad zurück und nochmals ca. 15 Minuten braten. Kerntemperatur sollte zwischen 62-65 Grad sein.

Petersilienkartoffeln

  • Ca. 500 g Kartoffeln
  • Ca. 100 g Butter
  • Petersilie, Salz

Kartoffeln waschen, schälen und in Salzwasser mit etwas Kümmel kochen. In einer Pfanne mit zerlassener Butter und Petersilie schwenken und eventuell noch mit Salz nachwürzen.