Kiachl

ORF

Kiachl aus Ladis

Natalie Heiseler von der Frauenrunde Ladis zeigt uns, wie man im Dorf bei den Festen die gezogenen Kiachl macht. Anrichten kann man sie süß mit Zucker, Apfelmus oder Preiselbeeren oder auch pikant mit Sauerkraut.

Zutaten:

  • 500 g doppelgriffiges Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Trockenhefe oder 1/2 Würfel Germ
  • 2 Eier
  • 20 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 1 Stamperl Rum oder Rumessenz
  • Fett zum Herausbacken (am besten Butterschmalz)
Frau macht Kiachl

ORF

Natalie Heiseler zeigt uns, wie man Kiachl macht

Zubereitung:

Butter und Milch in einem Topf erwärmen. Trockene Zutaten miteinander vermengen und einmal gut umrühren. Butter und Milch dazugeben, alle Zutaten miteinander verkneten. Teig etwa eine halbe Stunde lang rasten lassen, kleine Kugeln formen und noch einmal rasten lassen (etwa 30 Minuten), „Kiachla“ in Form ziehen und in heißem Fett herausbacken.

Frauen essen Kiachl

ORF

Kiachl können süß oder pikant gegessen werden.

Angerichtet werden die „Kiachla“ süß mit Staubzucker oder Preiselbeermarmelade. Pikant werden sie auch gern mit Sauerkraut gegessen.