Esterhazytorte

ORF

Esterházy Torte

Naschkatzen kommen in der Kurkonditorei Oberlaa voll auf ihre Kosten. In der hauseigenen Produktion werden täglich bis zu 500 Torten hergestellt. Eine Spezialität, die hier serviert wird, stammt ursprünglich aus Ungarn und hat Gerüchten zufolge schon dem Kaiser vorzüglich geschmeckt: die Esterházy Torte.

Tortenmasse

  • 300 g Eiklar
  • 300 g Kristallzucker
  • 300 g geriebene Haselnüsse

Eiweiß mit Kristallzucker zu Schnee schlagen, anschließend die Nüsse einmelieren. Esterhazymasse auf mit Backtrennpapier 7 dünne Tortenblätter a 23cm Durchmesser aufstreichen.

Anschließend bei ca. 170° C ca. 25 Minuten backen.

Creme

  • 240 g Milch
  • 60 g Zucker
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • 1 Dotter
  • 30 g Vanillepulver (Puddingpulver)
  • 300 g Butter
  • 65 g Halselnussnougat

Spritzschokolade:

  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 10 g Öl

Ein Viertel der Milchmenge mit dem Puddingpulver und Eigelb glatt rühren. Die restliche Milch mit Kristallzucker und Vanillezucker aufkochen. Die Cremepulvermischung zugeben und unter ständigem Rühren gut durchkochen lassen. Anschließend in der Rührmaschine kalt rühren. Die Butter in Stücken und das Haselnussnougat zugeben, alles gemeinsam schaumig rühren.

Sendungshinweis: "Guten Morgen Österreich, 23.02.2018, 6.30 - 9.30 Uhr, ORF 2

Die Esterhazyblätter abwechselnd mit Haselnussnougatcreme zusammensetzen, dabei das Deckblatt mit der glatten Seite nach oben auflegen – kühlen.

Fertigstellung:

Oberfläche aprikotieren und mit Fondant dünn glasieren. In den noch weichen Fondant die Spritzschokolade spiralförmig aufspritzen und mit einem kleinen, spitzen Messer die Spirale abwechselnd von der Mitte nach außen und vom Rand nach innen ziehen. Die Torte seitlich mit gerösteten und gehobelten Mandeln einstreuen.