Rehlaibchen vom Grill

ORF

Rehlaibchen vom Grill mit Erdäpfelpüree

Der Geruch von Holzkohle und Speck, das Knistern glühender Kohlen - das ist eigentlich etwas, das wir mit dem Sommer verbinden. Seit einigen Jahren ist das sogenannte „Wintergrillen“ in. Rehlaibchen vom Grill - das Rezept stammt von Johanna Rupp vom Heidehof in Bruckneudorf.

Zutaten:

  • 60 dag Faschiertes vom Reh
  • 1 Semmel (und etwas Milch zum Einweichen)
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel, mittelgroß
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Salz, Pfeffer, Petersilie, Majoran, Thymian, Senf
  • 4 cl Gin
  • Semmelbrösel nach Bedarf (ca. 5 dag)
  • getrocknete Paradeiser, Schafkäsewürfel

Zubereitung:

Zwiebel würfelig schneiden, Knoblauch fein hacken und gemeinsam in etwas Fett anrösten. Semmel in Milch einweichen und fest ausdrücken. Das Faschierte mit der eingeweichten Semmel, der Zwiebel, dem Knoblauch und Ei, den Gewürzen und Kräutern vermengen. Gin dazugeben und die Masse mit Semmelbröseln binden.

Rehlaibchen vom Grill

ORF

Laibchen formen und mit je einem Stück Paradeiser und Schafkäse füllen. Mit Speck umwickeln und grillen oder in der Pfanne beidseits braten, bis der Speck knusprig ist. Als Beilage passt Erdäpfelpüree.