Papriziertes Kalbsrahmragout mit Nockerln

Das heutige Tagesmenü wird am höchsten Punkt des Arlbergs, genau zwischen Tirol und Vorarlberg zubereitet - in der Tourismusgemeinde Warth. Im Wartherhof bereitet Küchenchef Franz Ehritz ein papriziertes Kalbsrahmragout mit Nockerln zu.

Rezept 14.12. Warth

ORF

Zutaten:

Kalbsrahmragout
- 1 kg dicke Milchkalbsschulter
- 200 g Zwiebeln
- 4 EL Öl
- 4 dcl Brühe
- 1/8 Sauerrahm
- 20 g Paprikapulver
- 20 g Mehl
- Salz, Zitronensaft und Schale, bunte Paprikaschoten

Nockerln
- 350 g Mehl (408)
- 4 Eier
- 4 Eigelb
- 1 EL Öl
- 1,5 dcl Mich
- Salz und Butter zum Schwenken

Zubereitung:

Ausgelöstes Kalbsfleisch in Würfel schneiden (3-5 Zentimeter große Würfel), Zwiebeln kleinwürfelig schneiden und im Öl hellbraun rösten. Paprikapulver dazugeben, schnell durchrühren und sofort mit kaltem Wasser abschrecken. Kalbfleisch untermengen, andünsten, salzen und mit Wasser aufgießen. Ein wenig Zitronenschale und Zitronensaft beigeben. Fleisch zugedeckt kernig weichdünsten; danach das Fleisch aus dem Saft herausnehmen.

Sauerrahm und Mehl verrühren und in den kochenden Paprika-Fleischsaft einrühren. Einige Zeit verkochen lassen, würzen und passieren. Fleisch wieder in den Saft geben und nochmals aufkochen lassen. Paprika in Rauten schneiden, mit Butter in der Pfanne leicht durchschwenken.

Sendungshinweis:
„Guten Morgen Österreich“, 14.12.2017, 6.30 bis 9.30 Uhr, ORF 2

Für die Nockerln
Alle Zutaten mit einem Kochlöffel zu einem glatten Teig verrühren. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Den Teig durch ein Nockerlsieb in das kochende Wasser einkochen, stets mit dem Kochlöffel umrühren, damit keine Klumpen entstehen. Nockerln aufkochen, abseihen, heiß abschwemmen. Butter in die Pfanne geben, schmelzen lassen und Nockerln darin schwenken und salzen. Fein geschnittenen Schnittlauch über die Spätzle streuen.