Burger

ORF

Riesenburger für echte Kerle

Eine ungewöhnliche Antwort haben wir auf die Frage bekommen, was denn ein typisches Essen in Pöchlarn ist. Mit österreichischer Küche hat das nämlich wenig zu tun. In Pöchlarn werden Riesenburger serviert, die zum Essen eine richtige Herausforderung sind.

„Fahr ma nach Pöchlarn Burger essen", diesen Satz hört man in der Gegend öfter. Wobei sich das Essen hier manchmal wie ein Kampf anfühlt. Vor allem, wenn man sich für den Riesenburger entscheidet: „Für diesen Riesenburger hat man eine Stunde Zeit. 380 Gladiatoren haben das schon probiert, nur 14 haben es geschafft. Eine sehr schwierige Angelegenheit, dieses Ding zu essen“, so der Geschäftsführer von Johnys Burger, John Daxböck.

Wer es schafft, den Riesenburger zu essen, kommt auf die Wall of Fame. Nur wenige Bilder sind darauf zu finden. Die Wall of Shame ist da schon deutlich länger. Geschätzte 12 000 Kalorien hat der 2,4 Kilogramm große Burger. Für den Spezialburger braucht man faschiertes Fleisch, Zwiebel, Käse, Speck, Salat, Tomaten und Burgerbrötchen. Die Sauce wird frisch zubereitet.

Zutaten für die Schnittlauchsauce

  • Pasteurisiertes Ei
  • Salz, Pfeffer
  • Zitronensaft
  • Senf
  • Öl
  • Sauerrahm
  • Zucker
  • Schnittlauch

„Das Wichtigste bei einem guten Burger ist, dass das Fleisch eine hohe Qualität hat und dass man selbstgemachte Saucen verwendet. Wir fangen an mit einer Mayonnaise. Die machen wir selber mit pasteurisiertem Ei, da kommt Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Senf rein. Das Ganze und wird mit Pflanzenöl gemixt und erlangt so eine dicke Konsistenz. Dann kommt Sauerrahm dazu. Am Schluss nehmen wir noch ein bisschen Salz, Zucker und Schnittlauch, immerhin ist es ja eine Schnittlauchsauce", so Daxböck.

Sendungshinweis: „Guten Morgen Österreich“, 03.11.2017, 6.30 - 9.30 Uhr, ORF2

Wichtig ist, das Fleisch nicht zu lange anzubraten. „Auf jeder Seite etwa drei Minuten. Dann kommt noch karamellisierter Zwiebel drüber und mit Käse wird das Fleisch dann im Rohr überbacken.“ Auf das warm gebackene Brötchen kommen frische Zutaten wie grüner Salat und Tomaten, Sauce und das mit Käse, Speck und Zwiebel belegte Fleisch. Fertig ist der Megaburger. Und wer es schafft ihn aufzuessen, wird in Pöchlarn wie ein Held gefeiert.