Die UEFA Frauen EURO England 2022 im ORF
ORF/Thomas Ramstorfer
Die UEFA Frauen EURO England 2022 im ORF

Die UEFA Frauen EURO England 2022 im ORF

Täglich bis zu sechs Stunden live in ORF 1

Werbung Werbung schließen

Die UEFA Frauen EURO England 2022 wird vom 6. bis 31. Juli nicht nur wegen der Teilnahme Österreichs im ORF zum Fußballfest: Erstmals wird ein Fußball-Turnier der Frauen mit allen Spielen (mit Ausnahme der Parallelspiele am Ende der Gruppenphase) komplett und live in ORF 1 gezeigt. Der ORF ist mit heutigem Stand damit die einzige öffentlich-rechtliche TV-Anstalt in Europa, die das Turnier zur Gänze im Hauptprogramm zeigt.

Das Highlight aus heimischer Sicht findet dabei gleich beim Eröffnungsspiel statt, wenn Österreich im legendären Old-Trafford-Stadion vor 74.000 Fans auf Gastgeber England trifft.

ORF 1 überträgt nicht nur alle 31 Spiele der EURO live (nur die vier Parallelspiele werden in ORF SPORT + gezeigt), sondern bietet eine flächendeckende Turnier-Berichterstattung, die in der Gruppenphase zwei Spiele pro Tag umfasst und meist von ca. 17.30 bis ca. 23.15 Uhr dauert. An Spieltagen des Nationalteams umfasst die Live-Coverage rund sechs Stunden. Insgesamt zeigt ORF 1 damit 90 Stunden EURO 2022 live.

Zum Fußball-Event des Sommers schnüren sport.ORF.at, ORF-TVthek und das ORF-Fußball-Special ein via Web und Apps verfügbares, multimediales Package, das alle Fußball-Begeisterten stets auf dem Laufenden hält. Auch Hitradio Ö3 hält die Fußballfans aktuell auf dem Laufenden.

Ab 6. Juli ist das „FM4 EM-Quartier“ in der Ottakringer Brauerei geöffnet. Das große Open-Air-Public-Viewing-Areal liefert bei freiem Eintritt den Schauplatz für Reportagen und Interviews mit Fans und Expertinnen und Experten, die das ganze FM4-Programm zur EURO-Zone machen.

UEFA WOMEN'S EURO ENGLAND 2022
UEFA WOMEN'S EURO ENGLAND 2022

Was aus dem Sommermärchen wurde - Bis zu 1,3 Millionen Reichweite bei der EURO 2017

Es war ein echtes TV-Sommermärchen und ein wichtiger Schritt für den Frauen-Fußball in Österreich: Insgesamt 3,907 Millionen Fußballfans (weitestes Seherkreis), das entspricht 52 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab zwölf Jahren, ließen sich bei der EURO 2017 in den Niederlanden die insgesamt 25 Live-Spiele (davon alle Spiele der Österreicherinnen in ORF 1) nicht entgehen.

Den Topwert erreichte dabei das Elfmeterschießen im Semifinale Österreich – Dänemark am 3. August mit bis zu 1,350 Millionen (Reichweitenspitze) Zuseherinnen und Zusehern. Im Durchschnitt sahen 1,192 Millionen das Elfmeterschießen. Jenes im Viertelfinale gegen Spanien am 30. Juli lag mit 1,212 Millionen noch darüber. Auf Platz drei im Reichweitenranking: das Gruppenspiel Island – Österreich am 26. Juli mit bis zu 1,010 Millionen Fußballfans im ORF. Allesamt Rekorde für Frauen-Fußball-Übertragungen im ORF.

Seit damals hat sich der ORF kontinuierlich die Rechte an den wichtigsten Frauen-Fußball-Bewerben gesichert. Aktuell verfügt der ORF über folgende Rechte:

  • UEFA Women’s Euro 2022
  • alle Heimspiele aller ÖFB Frauen-Nationalteams
  • Planet Pure Frauen Bundesliga (ÖFB)
  • Sportland Niederösterreich ÖFB Frauen Cup

Üblicherweise überträgt der ORF (ohne EURO) pro Jahr 35 bis 40 Frauen-Fußballspiele live. Zudem produziert der ORF in Kooperation mit dem ÖFB das Frauen-Fußball-Magazin „Mit Herz“ und ist damit der einzige TV-Sender mit einem regelmäßigen Frauen-Fußball-Magazin.

In ORF 1 beinhalten die Fußball-Bundesliga-Highlights-Sendungen am Samstag und Sonntag auch Highlights von ausgewählten Spielen der Frauen-Bundesliga.

Das ORF-SPORT-Team bei der EURO 22 - Erstmals mit drei Expertinnen

Drei Herren und eine Dame werden die EM-Spiele kommentieren: Anna-Theresa Lallitsch, Michael Roscher, Toni Oberndorfer und Erwin Hujecek. Durch das EM-Studio führen alternierend Kristina Inhof, Karoline Rath-Zobernig, Alina Zellhofer, Roland Hönig begleitet das Team als Reporter.

Die UEFA Frauen EURO England 2022 im ORF
ORF/Roman Zach-Kiesling
Die UEFA Frauen EURO England 2022 im ORF

Was Kokommentierung, Expertise und Analyse betrifft, kommt es zu einem Novum – mit gleich drei Frauen vom Fach: Rekord-Teamspielerin und Rekord-Torschützin Nina Burger, die 94-fache Teamspielerin Nadine Prohaska und die bereits TV-erprobte Ex-Teamspielerin Elisabeth Tieber.

Das ORF-EM-Studio

Das Fußballstudio im ORF-Zentrum wurde für die EURO upgegradet und mit mehr Lichtelementen und einem größeren Analyse-Monitor ausgestattet. Die Regie kann dabei auf vier Kameras zurückgreifen, zwei davon sind Augmented-Reality-tauglich und können Bilder, Grafiken etc. ins Studio projizieren, dazu kommen eine Krankamera und eine Steadicam. In den Studios in den EM-Stadien kommen ebenfalls vier Kameras zum Einsatz.

Die UEFA Frauen EURO England 2022 im ORF - Der Übertragungsfahrplan in ORF 1

Der EM-Tag in ORF 1 beginnt in der Regel um 17.30 Uhr und endet rund fünf, bei Österreich-Spielen sechs Stunden später nach Ende des Abendspiels. Sollte Österreich ins Achtelfinale bzw. darüber hinaus einziehen, kommt – je nach Beginnzeit der Spiele – ein adaptierter Übertragungsfahrplan mit entsprechend ausführlichem Vorlauf zur Anwendung.

Seit 7. Juni gibt es im Rahmen der Vorberichterstattung tägliche Updates aus dem Trainingslager in Bad Tatzmannsdorf. Bereits am 23. Juni berichtete ORF 1 live von der Verabschiedung des Teams durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Ebenfalls live in ORF SPORT + zu sehen ist die Bekanntgabe des EURO-Kaders. Dazu kommen ab 30. Juni tägliche Infos aus dem Team-Hotel in England.

Abseits der sportlichen Live-Übertragungen widmen sich der UEFA Frauen EURO und Frauenfußball auch zahlreiche weitere Sendungen: In der Doku „Heimat bist du großer Töchter“ berichten 15 fußballbegeisterte Mädchen im Alter von sechs bis zwölf Jahren über ihre Wünsche, Ziele und Träume und 16 Nationalspielerinnen erzählen über ihr Leben als Profispielerinnen. Außerdem gibt es mit „Das war das Sommermärchen“ einen Rückblick auf die österreichischen Erfolge bei der EURO 2017, und „Alfred Dorfer trifft Irene Fuhrmann“: Gemeinsam besuchen sie die ehemalige Schule der beiden und sprechen über den zuweilen steinigen Weg von Fuhrmann bis zur Nationaltrainerin, ihre Familie und ihre Zukunft. 

Torfrau Manuela Zinsberger ist am 30. Juni zu Gast bei „Stöckl“. Das „Heimspiel“ bringt an Spieltagen Wissenswertes, Unterhaltsames und bislang Unbekanntes über die Welt des Frauenfußballs. Frauenfußball und die EURO sind auch Thema im „ZIB Magazin“, in „Studio 2“ und „Guten Morgen Österreich“, im „kulturMontag“ sowie in „Orientierung“.

Der Fahrplan in ORF 1:

Mittwoch, 6. Juli
18.40 Uhr: Vorberichte, EM-Studio
20.15 Uhr: England – Österreich

Donnerstag, 7. Juli
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Norwegen – Nordirland

Freitag, 8. Juli
18.50 Uhr: Spanien – Finnland
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Deutschland – Dänemark

Samstag, 9. Juli
17.40 Uhr: Portugal – Schweiz
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Niederlande – Schweden

Sonntag, 10. Juli
17.50 Uhr: Belgien – Island
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Frankreich – Italien

Montag, 11. Juli
17.00 Uhr: EM-Studio
17.50 Uhr: Österreich – Nordirland
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: England – Norwegen

Dienstag, 12. Juli
17.30 Uhr: Dänemark – Finnland
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Deutschland – Spanien

Mittwoch, 13. Juli
17.30 Uhr: Schweden – Schweiz
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Niederlande – Portugal

Donnerstag, 14. Juli
17.30 Uhr: Italien – Island
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Frankreich – Belgien

Freitag, 15. Juli
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Österreich – Norwegen
Parallelspiel Nordirland – England in OSP

Samstag, 16. Juli
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Finnland – Deutschland // Dänemark – Spanien
(Auswahl ORF 1 / OSP erfolgt kurzfristig)

Sonntag, 17. Juli
17.30 Uhr: Schweiz – Niederlande // Schweden – Portugal
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Schweiz – Niederlande // Schweden – Portugal
(Auswahl ORF 1 / OSP erfolgt kurzfristig)

Montag, 18. Juli
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Island – Frankreich // Italien – Belgien
(Auswahl ORF 1 / OSP erfolgt kurzfristig)

Mittwoch, 20. Juli
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Viertelfinale

Donnerstag, 21. Juli
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Viertelfinale

Freitag, 22. Juli
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Viertelfinale

Samstag, 23. Juli
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Viertelfinale

Dienstag, 26. Juli
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Halbfinale

Mittwoch, 27. Juli
20.15 Uhr: EM-Studio
20.45 Uhr: Halbfinale

Sonntag, 31. Juli
17.40 Uhr: EM-Studio
18.00 Uhr: Finale

Alle Live-Spiele der UEFA Women’s Euro 2022 (inklusive Countdown und Analyse) werden mit Live-Untertiteln angeboten. Hinzu kommen ausgewählte Sendungen mit spannenden Einblicken rund um die Europameisterschaft sowie das EM-Studio.

Die Untertitel werden für gehörlose und hörbehinderte Zuschauer/innen wie gewohnt auf der ORF TELETEXT-Seite 777 sowie auf der ORF-TVthek zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig werden alle Live-Spiele für blinde und sehbehinderte Menschen von Johannes Kloiber-Karner, Wolfgang Slavik, Sebastian Kaufmann, Sebastian Aster, Florian Haas, Gregor Walt und Lukas Osztovics audiokommentiert. Die barrierefreien Sendungen sind auf der ORF-TVthek sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar.

Die UEFA Frauen EURO England 2022 im ORF - Höchste Qualität mit der ORF-Technik

Die ORF-Technik sorgt bei der UEFA Women’s EURO dafür, dass die Zuschauerinnen und Zuschauer die Übertragungen und Sendungen aus den zehn Stadien in bester Bild- und Tonqualität genießen können. Der ORF übernimmt dabei das von der UEFA in HD Stereo Dolby Digital bereitgestellte Signal via Satellit.

Bei den Österreich-Spielen werden für Einstiege, Beiträge und Interviews von der Presenter-Plattform auf der Tribüne, der Interviewzone oder dem Spielfeldrand modernste Produktionsmethoden eingesetzt, welche die gewohnt hohen Qualitäts-Standards gewährleisten. Alle Signale der ORF-Kameras (Bild/Ton/Kommunikation) werden dabei mittels neuester Netzwerktechnologie drahtlos nach Wien geschickt (SNG Satellite News Gathering, mit Festnetz-Unterstützung) und können vom speziellen EURO-Regieplatz im ORF-Zentrum direkt und live in die Sendungen eingespielt werden.

Auch das EURO-Studio im ORF-Zentrum bietet technische Highlights: So steht neben vier Kameras u. a. auch ein Analyse-Monitor zur Verfügung. Für die bestmögliche grafische Darstellung von Auswertungen und Tabellen werden unterstützend Augmented-Reality-Elemente genutzt.

Alle Übertragungen und Sendungen aus England und dem EURO-Studio in Wien werden selbstverständlich auch via Web und Apps (sport.ORF.at-Newsroom, ORF-TVthek, ORF Fußball-Special) bereitgestellt.

Die UEFA Frauen EURO England 2022 im ORF - In den ORF Radios

„Frauenfußball – der schwere Weg von der Randsportart zum Massensport“ ist Thema von „Moment am Sonntag“ am 3. Juli ab 18.15 Uhr in Ö1. „Diana“ nannte sich das erste Frauenteam im Wien der 1920er Jahre. 1935 kam es zur Gründung der ersten österreichischen Damenfußball-Union. Während der Männer-Fußball in den folgenden Jahren zum Massensport avancierte, wurde es um die Frauen auf dem Fußballrasen wieder still. Erst seit 40 Jahren wird Frauenfußball vom ÖFB anerkannt und bundesweit ausgetragen. Seit 32 Jahren gibt es auch ein Nationalteam. Rund 20.000 Frauen und Mädchen kicken in Vereinen. Trotz internationaler Erfolge sind Profi-Fußballerinen spärlich gesät.

Hitradio Ö3 wird live aus England berichten. Ö3-Sportreporter Daniel Teissl wird bei den Spielen der Österreicherinnen vor Ort sein und via Live-Einstiegen im Ö3-Programm berichten. Auch über die Ereignisse abseits der Stadien wird informiert, Interviews und Stimmungsberichte werden gesendet.

Ab 6. Juli ist das „FM4 EM-Quartier“ in der Ottakringer Brauerei geöffnet. Das große Open-Air-Public-Viewing-Areal liefert bei freiem Eintritt den Schauplatz für Reportagen und Interviews mit Fans und Expertinnen und Experten, die das ganze FM4-Programm zur EURO-Zone machen. Die FM4-News bieten dazu die aktuellen Spielergebnisse zu jeder vollen Stunde.

Die UEFA Frauen EURO England 2022 im ORF - sport.ORF.at., ORF Fußball, ORF-TVthek und im ORF TELETEXT

Zum Fußball-Event des Sommers schnüren sport.ORF.at, ORF-TVthek und das ORF-Fußball-Special ein via Web und Apps verfügbares, multimediales Package, das alle Fußball-Begeisterten stets auf dem Laufenden hält.

Das umfassende Streaming-Angebot sorgt dafür, dass Fans via sport.ORF.at-Newsroom, ORF-TVthek und „ORF Fußball“ jederzeit und überall beim Geschehen in England mit dabei sein können: Live-Streams ermöglichen es, nicht nur bei den Spielen der österreichischen Fußballerinnen auch via Web und Apps direkt mitzufiebern, sondern bei allen vom ORF übertragenen Partien. Video-on-Demand-Angebote sowohl von gesamten Spielen als auch von Highlights gibt es dann jeweils 24 Stunden lang zum Nachsehen.

sport.ORF.at und „ORF Fußball“ bringen außerdem z. B. bei allen Spielen der Österreicherinnen einen multimedialen Live-Ticker, der laufend alle Facts zum Stand der Dinge liefert. Alles weitere Wissenswerte rund um das Turniergeschehen wird im Rahmen von ausführlichen Vor- und Nachberichten, Analysen sowie exklusiven Storys der sport.ORF.at-Reporter/innen vor Ort präsentiert. Tabellen und Ergebnisse runden das Angebot ab.

Das ORF TELETEXT-Special

Ein redaktioneller Schwerpunkt im Rahmen der Sport-Berichterstattung versorgt auch die Leserinnen und Leser des ORF TELETEXT laufend mit allen wichtigen Infos zur UEFA Women’s EURO: Das Angebot reicht von Live-Tickern zu den Österreich-Spielen über aktuelle Storys bis zu umfassenden Tabellen.