XXXII. Olympische Sommerspiele Tokyo 2020

LIVE Tag 10

Werbung

500 Stunden live in ORF 1, in ORF SPORT + und als Stream

Insgesamt knapp 500 Stunden lang berichtet das ORF-Fernsehen bis 8. August live von den um ein Jahr verschobenen Olympischen Spielen Tokio 2020. 270 Stunden davon in ORF 1, 200 Stunden in ORF SPORT + sowie 20 weitere Stunden an Live-Stream-Angeboten via ORF.at.

Der ORF kann täglich auf 55 Multi-Leitungen zurückgreifen und Sport-Content generieren. Damit ist u. a. sichergestellt, dass nahezu jeder Wettkampf mit österreichischer Beteiligung live zu sehen ist. Für blinde und sehbehinderte sowie gehörlose und hörbehinderte Sportfans wird ein Großteil der ORF-Olympia-Übertragungen audiokommentiert bzw. untertitelt. Auch die ORF-Radios, das ORF.at-Netzwerk und der ORF TELETEXT widmen sich umfassend den Sommerspielen in Japan.

ORF 1 berichtet vom Olympia-Geschehen täglich live von ca. 23.30 (fallweise auch erst ab 1.00 Uhr) bis 16.50 Uhr, inklusive Olympia-Update und Olympia-Studio zu Mittag, das abendliche „Olympia Studio“ steht im Regelfall von 18.20 bis 19.00 Uhr auf dem Programm von ORF 1. ORF SPORT + berichtet ebenfalls live von ca. 8.00 bis 16.00 Uhr. Und zu berichten gibt es viel: So fallen 339 Medaillenentscheidungen in 33 Sportarten, darunter fünf, die neu oder wieder im Olympia-Programm sind: Base- und Softball, Karate, Klettern, Skateboarden und Surfen. 75 Athletinnen und Athleten des ÖOC sind für Tokio 2020 qualifiziert.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz „Die EURO und die Formel 1 haben die Performance des ORF Sport auch unter Corona-beeinflussten Produktionsbedingungen zuletzt einmal mehr eindrucksvoll unterstrichen. Mit den Olympischen Sommerspielen in Tokio folgt nahtlos das nächste Großereignis, dem der ORF dabei einmal mehr eine multimediale Plattform bietet.“

ORF-TV-Sportchef Hans Peter Trost: „Nach dem Spiel ist vor den Spielen: Mit 500 Stunden Olympia in ORF 1 und ORF SPORT + präsentiert der ORF Sport das nächste Sommer-Highlight, das den Fans alle Medaillen-Entscheidungen und den gewohnten Insider-Blick auf die ÖOC-Athletinnen und -Athleten bietet.“

Das ORF-Team in Tokio, Studio im Nations Village

Coronabedingt ist der ORF mit einem sehr kleinen Team in Japan vertreten, wird das Glasstudio im Nations Village Tokio zum ORF-„Olympia-Studio“ und damit auch zum Treffpunkt der Sportlerinnen und Sportler. Durch das „Olympia-Studio“ führen alternierend Alina Zellhofer, Rainer Pariasek, Karoline Rath-Zobernig und Lukas Schweighofer. ORF-Positionen gibt es daneben im Olympic Stadium (Leichtathletik) sowie bei den Wettkampfstätten für Tischtennis, Klettern, Schwimmen und Segeln.

In Zusammenarbeit mit dem ÖOC hat der ORF ein Remote Studio für Interviews und Pressekonferenzen im Olympischen Dorf eingerichtet, das quasi als Interview-Außenstelle funktioniert, falls coronabedingt der direkte Kontakt mit den Sportlerinnen und Sportlern eingeschränkt werden muss.

ORF-Teamleader in Tokio ist Robert Waleczka, die Produktionsleitung liegt bei Andrea Plank, die Produktionsleitung Technik haben Claudio Bortoli und Christian Zettl inne. In Tokio für die aktuelle ORF-Olympia-Berichterstattung unterwegs sind Thomas König, Dietmar Wolff, Caroline Pflanzl, Christian Russegger und Roland Hönig. Die Produktionsleitung in Wien obliegt Martin Krischke, Hans Hengst und Philipp König sind die Sendungsverantwortlichen.

Die Olympia-Kommentatorinnen und -Kommentatoren sind: Michael Bacher (Fußball), Andreas Barth (Basketball 3x3), Norbert Belina (Klettern), Michael Berger (Kanu Slalom, Golf), Peter Brunner (Rad, Rudern, Judo), Dieter Derdak (Badminton), Michael Guttmann (Wasserspringen, Synchronschwimmen, Schwimmen Marathon), Johannes Hahn (Schwimmen, Ballsport), Mathias Haiden (Gewichtheben, Boxen), Dieter Helbig (Segeln, Taekwondo, Karate), Thomas Hölzl (Ringen), Erwin Hujecek (Fußball), Gabriela Jahn (Turnen, Trampolin, Rhythmische Gymnastik), Boris Kastner-Jirka (Mountainbike, Triathlon, Rugby, Ballsport), Johannes Kloiber-Karner (Schießen, Ballsport), Thomas König (Leichtathletik, Eröffnung), Michael Mangge (Surfen, Skateboard, BMX), Toni Oberndorfer (Tischtennis, Kanu Sprint), Oliver Polzer (Fußball, Tennis), Michael Roscher (Pferdesport), Martin Unger (Fechten, Bogenschießen, Moderner Fünfkampf) und Dietmar Wolff (Leichtathletik, Eröffnung, Schlussfeier).

Unterstützt werden die ORF-Kommentatorinnen und -Kommentatoren dabei von zahlreichen Ex-Athletinnen und -Athleten: Clemens Doppler (Beachvolleyball), Senad Grosic (BMX), Daniel Fleissner (Boxen), Hannes Jetz (Fechten), Hilde Drexler (Judo), Katharina Saurwein (Klettern), Christoph Soukup (Mountainbike), Thomas Rohregger (Rad), Bernhard Sieber (Rudern), Angelika Grabher (Damen-Rugby), Stiig Gabriel (Herren-Rugby), Jördis Steinegger (Schwimmen), Lukas Mähr (Segeln), Roman Hackl (Skateboard), Martin Roll (Surfen), Gerald Dygryn (Triathlon) und Veronika Kratochwil (Wasserspringen).