ÖJC
EJU_Gabi Juan
ÖJC

Judo: Europameisterschaft Montpellier 2023 live

Von 3. bis 5. November täglich um 16.00 Uhr live // Judo Austria mit 15-köpfigem Team

Werbung Werbung schließen

Die Judo-Nation Frankreich lädt – knapp neun Monate vor den Olympischen Spielen in Paris 2024 – Europas Elite zum EM-Showdown in die südfranzösische Stadt Montpellier. Vor neun Jahren, kurz nach Eröffnung der Sud-de-France-Arena, fanden hier bereits Judo-Europameisterschaften statt. Der Gastgeber gewann damals die Nationenwertung in überlegener Manier mit insgesamt 13 Medaillen, sechs davon in Gold. Zwei Titelträgerinnen von 2014 sind auch heute noch dabei (Olympiasiegerin und Jung-Mama Clarisse Agbegnenou/-63 und Ex-Weltmeisterin Audrey Tcheumeo/-78). Österreich holte zwei Mal Bronze (Sabrina Filzmoser/-57, Bernadette Graf/-70).

Judo Austria mit 15 Athletinnen und Athleten

Die Judo-EM gastiert von Freitag bis Sonntag zum bereits zehnten Mal in Frankreich – erwartet werden insgesamt 389 Judoka aus 46 Nationen. Judo Austria hat insgesamt 15 Athletinnen und Athleten nominiert, darunter mit Michaela Polleres (-70/JC Wimpassing Sparkasse/NÖ/2), Shamil Borchashvili (-81/LZ Multikraft Wels/OÖ/7) und Aaron Fara (-100/JC Wimpassing Sparkasse/NÖ/8) auch drei gesetzte. Die letzte rot-weiß-rote EM-Medaille gewann Bernadette Graf (-78/LZ Innsbruck/T) vor zwei Jahren in Lissabon. Im Vorjahr in Sofia war ein fünfter Platz von Michaela Polleres die größte Ausbeute. „Eine Medaille ist für Montpellier das Minimalziel. Wir können bis auf den Langzeitverletzten Stephan Hegyi (+100) mit der stärksten Mannschaft antreten“, meint ÖJV-Sportdirektor Markus Moser.

Österreichs Kader für die EM in Montpellier:

Frauen (6): -48 kg: Katharina Tanzer (SU Noricum Leibnitz/ST), -63: Lubjana Piovesana (LZ Hohenems/V), Magdalena Krssakova (JC Sirvan/W), -70: Elena Dengg (ESV Sanjindo Bischofshofen/S), MIchaela Polleres (JC Wimpassing Sparkasse/NÖ/2) -78: Maria Höllwart (ESV Sanjindo Bischofshofen/S)

Männer (9): -60: Daniel Leutgeb (LZ Multikraft Wels/OÖ), -66: Florian Doppelhammer (UJZ Mühlviertel/OÖ), -81: Shamil und Wachid Borchashvili (beide LZ Multikraft Wels/OÖ, Shamil ist als Nr. 7 gesetzt), -90: Adam Borchashvilli (M&R Galaxy Judo Tigers/W), Thomas Scharfetter (ESV Sanjindo Bischofshofen/S, -100: Laurin Böhler (LZ Hohenems/V), Aaron Fara (JC Wimpassing/NÖ/7), +100: Movli Borchashvilli (M&R Galaxy Judo Tigers/W).

Die Live-Übertragungen in ORF SPORT + und in der ORF-TVthek:

  • Freitag, 3. November, 16.00 Uhr, OSP: Tag 1

  • Samstag, 4. November, 16.00 Uhr, ORF-TVthek: Tag 2 (ab 16.30 Uhr live in OSP)

  • Sonntag, 5. November, 16.00 Uhr, OSP: Tag 3

Kommentator ist Johannes Karner.