Anlässlich des 5. TT von Ossy Kolmann:

zeit.geschichte

ORF-Legenden - Ossy Kolmann

Werbung

Gelernter Fernmeldetechniker, passionierter Kabarettist und Komiker und hauptberuflicher "Strizzi": Der großartige Oswald "Ossy" Kolmann brachte über 50 Jahre lang die Menschen dieses Landes mit seiner unverkennbaren Art zum Lachen. Die Reihe "ORF-Legenden" wirft einen genauen Blick auf diesen Ausnahmekünstler.

Berühmt wurde er vor allem in der Rolle des Obers im Café Lotto und als ständig betrunkener Hotelgast in der ORF-Serie "Hallo - Hotel Sacher…Portier!".
Nach einer dreijährigen Schauspielausbildung an der Schauspielschule der Gewerkschaft holte Karl Farkas den jungen Ossy 1958 ans Kabarett Simpl - wo seine Karriere begann. Nach Gastspielen am Operettenhaus Hamburg, am Theater an der Wien, am Wiener Volkstheater und dem Raimundtheater wurde er Mitglied des Volksopernensembles, wo er nahezu das gesamte Operettenrepertoire seines Fachs abdeckte. Seine Paraderollen spielte er in den Werken Raimunds und Nestroys sowie in den Operetten "Im Weißen Rössl", "Gasparone" und "Vogelhändler", er drehte Filme, Serien und Produktionen fürs Radio.

Eine Parkinson-Erkrankung beendete schließlich viel zu bald seine Schauspieltätigkeit, zum letzten Mal trat er 2008, anlässlich seines 80. Geburtstags, in die Öffentlichkeit. Er starb am 18. Juli 2016 nach langer, schwerer Krankheit - und bleibt trotzdem unvergessen.

Regie

Günther Kaindlstorfer