Anlässlich des 90. GT von Harald Serafin:

Sonny Boys

Werbung

Im Oktober 2008 hatte die Komödie „Sonny Boys“ ihre Premiere am Wiener Volkstheater - mit den beiden Publikumslieblingen Peter Weck und Harald Serafin.

Peter Weck und Harald Serafin
ORF/Ali Schafler

Dieses Meisterstück des amerikanischen Boulevardkönigs Neil Simon gab schon öfter zwei Vollblutschauspielern die Möglichkeit zu einem bravourösen Feuerwerk ihres komödiantischen Könnens. Man denke nur an Walter Matthau und George Burns, Peter Falk und Woody Allen, Otto Schenk und Helmuth Lohner und 2008 eben Harald Serafin und Peter Weck, der damit nach über 30 Jahren ein Bühnen-Comeback feierte.

Peter Weck und Harald Serafin
ORF/Ali Schafler

Michael Schottenberg, der damalige Direktor des Volkstheaters, der bei dieser Produktion auch selbst Regie führte, stellte damit die Weichen zu einem Publikumserfolg der Extraklasse. In der Ausstattung von Hans Kudlich und Erika Navas spielten in weiteren Rollen Alexander Jagsch, Johanna Mertinz, Christoph F. Krutzler, Annette Holzmann, u.a. Die Fernsehregie führte Felix Breisach.

Annette Isabella Holzmann und Peter Weck
ORF/Ali Schafler

Die beiden alten Schauspieler Willie und Al waren jahrzehntelang ein eingespieltes und äußerst erfolgreiches Komikerduo – bis sie sich auseinandergelebt haben. Jeder kannte die kleinen Eigenheiten des anderen so gut, dass er sie nicht mehr ertragen konnte. Als alte Herren tingeln sie separat in kleinen Nebenrollen durch die Theater- und Filmwelt, um sich ein bisschen Geld dazu zu verdienen. Bis Willies Neffe Ben eines Tages auf die Idee kommt, die beiden Altstars für eine Fernsehshow noch einmal gemeinsam auf die Bühne zu bringen ... und die alte Hassliebe wieder auflebt.

Harald Serafin
ORF/Ali Schafler

Zum 90. Geburtstag von Harald Serafin zeigt der ORF diese liebevoll ironische Abrechnung mit dem Theater – und mit zwischenmenschlichen Beziehungen im Allgemeinen.

Links: