Soko Kitzbühel

Saturn im achten Haus

Werbung

Die SOKO ist misstrauisch: Neben der Leiche der beliebten Radio-Astrologin Renate Zankl sitzt ihr Neffe Markus, eine blutige Glasscherbe in der Hand und beteuert, den Mord nicht begangen zu haben. Dass er finanziell von seiner Tante stark abhängig gewesen ist und es wohl Streit gegeben hat, macht seine Situation nicht unbedingt besser. Die SOKO hat sofort ihren Hauptverdächtigen, bis sich herausstellt, dass die Astrologin im Netz von einem ihrer Klienten bedroht worden ist. Und auch Renates beste Freundin Andrea Burgstaller und ihr Mann Christoph wissen mehr, als sie zugeben wollen. Als Karin und Lukas endlich den anonymen Klienten aufspüren, finden sie heraus, dass dieser wichtige private und berufliche Entscheidungen von Zankls Deutungen abhängig gemacht hat und jüngst mit einer größeren Investition gescheitert ist.
Koproduktion ORF/ZDF

Hauptdarsteller

Kristina Sprenger (Karin Kofler)

Jakob Seeböck (Lukas Roither)

Andrea L'Arronge (Gräfin Schönberg)

Heinz Marecek (Hannes Kofler)

Ferry Öllinger (Kroisleitner)

Christine Klein (Dr. Haller)

Regie

Gerald Liegel

Schauspieler

Fanny Stavjanik (Andrea Burgstaller)

Christopher Ammann (Markus Zankl)

Matthias Lier (Dieter Lind)

Andreas Brucker (Christoph Burgstaller)

Dessi Urumova (Renate Zankl)

Buch

Alrun Fichtenbauer