Soko Kitzbühel

Der Tote aus dem Eis

Werbung

Am Ausläufer eines Gletschers wird eine männliche Leiche gefunden. Rasch finden die Beamten der Kripo Kitzbühel heraus, dass es sich bei dem Toten um Klaus Posch handelt. Der ehemalige Angestellte ist seit dem Jahr 1976 nach einer Skitour als vermisst gemeldet. Kurz davor waren er und der nunmehrige Baumeister Reisinger in einen Arbeitsunfall verwickelt, bei dem ein fünfzehnjähriger Bursche - Martin Görgl - tödlich verunglückte. Tief deprimiert und voller Schuldgefühle soll Posch Selbstmordgedanken geäußert haben. Wie die Gerichtsmedizinerin Dr. Pfaundler feststellt, ist Posch aber erschossen worden. Poschs damalige Frau, Lisbeth, hat kurz darauf Hans Egger, den Besitzer eines Sportgeschäftes, geheiratet. Ihr Sohn Thomas will - wie die Kripobeamten - die Wahrheit wissen. Was geschah damals wirklich? Und wer war auf dem Gletscher, als es zum Mord kam?
Koproduktion ORF/ZDF

Hauptdarsteller

Kristina Sprenger (Karin Kofler)

Hans Sigl (Andreas Blitz)

Andrea L'Arronge (Gräfin Schönberg)

Heinz Marecek (Hannes Kofler)

Ferry Öllinger (Kroisleitner)

Anja Stöhr (Dr. Silvia Pfaundler)

Regie

Michael Zens

Schauspieler

Robert Giggenbach (Hans Egger)

Katharina Welser (Lisbeth Egger)

Nikolaus Benda (Thomas Egger)

Gerd Anthoff (Vinzenz Reisinger)

Reinhard Simonischek (Wilhelm Görgl)

Anja Pölzl (Lisbeth Egger jr.)

Volker Schmidt (Hans Egger jr.)

Christoph Baumann (Klaus Posch jr.)

Buch

Hermann Schmid