Soko Donau

Tod eines Schnüfflers

Werbung

An der Donau wird ein toter Mann gefunden. Helmuth kennt den Toten. Es handelt sich um einen ehemaligen Kollegen, der seinen Dienst quittierte und Privatdetektiv wurde. Als sich Carl und Helmuth in der Detektei Adamskis umsehen, erscheint eine Kundin von ihm. Isabel Frohner hatte den Detektiv beauftragt, ihren Bruder zu finden. Helmuth, sichtlich beeindruckt von der Frau, bietet ihr seine Hilfe an. Im Büro des Detektivs finden die Jungs eine Geldbanderole der deutschen Bundesbank, die auf einen Bankraub vor wenigen Wochen hinweist. Haben der Tod des Detektivs, die schöne Frau und der Raubüberfall etwas miteinander zu tun?
Koproduktion Satel/Almaro/ORF/ZDF

Hauptdarsteller

Stefan Jürgens (Carl Ribarski)

Gregor Seberg (Helmuth Nowak)

Lilian Klebow (Penny Lanz)

Dietrich Siegl (Oberst Otto Dirnberger)

Maria Happel (Dr. Franziska Beck)

Helmut Bohatsch (Franz Wohlfahrt)

Regie

Holger Gimpel

Schauspieler

Valerie Niehaus (Isabel Frohner)

Felix Eitner (Theo Unger)

Marisa Growaldt (Ann-Kathrin Jankowitsch)

Dennis Cubic (Ralf Obermayr)

Wolfgang Raudaschl (Rezeptionist)

Buch

Kerstin-Luise Neumann