Soko Donau

Die Akte Schweikhart

Werbung Werbung schließen

Eine junge Frau ist in ihrer Badewanne zu Tode gekommen. Es handelt sich um die Tochter des Unterwelt-Granden Schweikhart. Die Untersuchungen von Dr. Trautmannsdorff lassen einen Selbstmord ausschließen. Das Opfer wurde ertränkt, Alkohol und Tabletten wurden ihr erst post mortem eingeflößt. Schweikhart ist ein gebrochener Mann. Es ist klar, dass er auch auf eigene Faust durch seine Leute ermitteln lässt. Und auch Staatsanwalt Dr. Seiler hat Interesse an dem Fall, war es doch Schweikhart, der den Tod seiner Verlobten zu verantworten hatte, auch wenn das nie bewiesen werden konnte. Seiler hofft, dass Schweikhart in diesem Ausnahmezustand Fehler macht.
Koproduktion Satel/Almaro/ORF/ZDF

Hauptdarsteller

Stefan Jürgens (Carl Ribarski)

Gregor Seberg (Helmuth Nowak)

Lilian Klebow (Penny Lanz)

Dietrich Siegl (Otto Dirnberger)

Sandra Cervik (Dr. Julia Trautmannsdorff)

Helmut Bohatsch (Franz Wohlfahrt)

Regie

Erhard Riedlsperger

Schauspieler

Franz Buchrieser (Paul Schweikhart)

Paul Matic (Dr. Seiler)

Tamara Metelka (Mona Brückner)

Michael Dangl (Günther Grosskopf)

Brigitte Kren (Hertha Novotny)

Marek Wlodarczyk (Pawel Schirkow)

Mathias Kahler-Polagnoli (Richard Arbinger)

Buch

Axel Götz