Royale Ehefrauen - Von der Bürde, eine Windsor zu sein (2/2)

Royale Ehefrauen - Von der Bürde, eine Windsor zu sein (2/2)

Werbung Werbung schließen

Es gilt als die beneidenswerteste Rolle der der Welt: ins Haus Windsor einzuheiraten und an den großen Festtagen neben der Queen vom Balkon von Buckingham Palace winken zu können. Doch eine Windsor zu sein, ist hinter der glamourösen Kulisse ein Knochenjob. Tausende Termine nimmt die royale Familie jährlich wahr, sie müssen unter den Mitgliedern aufgeteilt werden, um überhaupt bewältigbar zu sein. Man geht in Kindergärten oder Altenheime, schneidet Eröffnungsbänder durch oder muss einfach gute Laune versprühen. Die strengen Regeln am Königshof machen auch das Privatleben zu einer Existenz im goldenen Käfig.