Land der Berge

Bergbauernleben: Der Herbst

Werbung

"Land der Berge" portraitiert in dieser Neuproduktion vier Bergbauernfamilien, in vier unterschiedlichen Lebenswelten mit ihren geografischen, regionalen, sozialen, familiären Besonderheiten und Herausforderungen. Jede Folge beschreibt den Zeitraum einer Jahreszeit im Leben der vier Familien. Im Herbst besiegelt Erntedank die tiefe wechselseitige Verbundenheit zwischen Mensch und Natur. Das bewusste Kreislaufwirtschaften trägt - sofern das Wetter gnädig war - reiche Ernte. Der Sommer naht dem Ende, es herbstelt leise. Die Tage werden kürzer und in den Bergen riecht es manchmal schon nach Schnee. Nach der Ernte haben die Bauern meistens mehr Raum für Muße. Familie Berger vom Frienerhof in der Ramsau nutzt die Zeit gern für Waldbäder. Familie Lugger aus dem Lesachtal geht klettern. In Kitzbühel dehnen sich die Alpakaspaziergänge. Nur in Fusch ist Hochsaison. Während Birgit Schattbacher mit der Verarbeitung der Rosenblütenernte beschäftigt ist, hat für ihren Mann Josef die Reisezeit begonnen. Jetzt bringen die Skirennläuferinnen auf den Schnee, was sie im Frühling und Sommer trainiert haben und bereiten sich auf die Siege des Winters vor. (Doku 2021)

Regie

Stefan Pichl

Produzent

Dieter Pochlatko

Redaktion

Manuela Strihavka