Land der Berge

Bergbauernleben - Der Sommer

Werbung

"Land der Berge" portraitiert in dieser Neuproduktion vier Bergbauernfamilien, in vier unterschiedlichen Lebenswelten mit ihren geografischen, regionalen, sozialen, familiären Besonderheiten und Herausforderungen. Jede Folge beschreibt den Zeitraum einer Jahreszeit im Leben der vier Familien.
Der Sommer bildet den Mittag im Jahreskreis. Die Sonnenwende leitet das zweite Quartal ein. Der Tourismus fährt überall zur Hochform auf. Das Hofleben ist von Gästen bestimmt. Es ist die Zeit der Heuernte. Jetzt wird das Futter für den Winter eingefahren. Meist ist der erste Schnitt Anfang Juli, nur am Frienerhof in der Ramsau wird schon im Spätfrühling gemäht. Dort wird das angetrocknete Gras siliert, durch Milchssäuregärung haltbar gemacht und in Silofolien verpackt, weil der Platz in der Scheune nicht reicht. Beim Heuen trifft Tradition auf Moderne, der Rasenmäher auf die scharfe Klinge, Heublaser auf Rechen, das Wissen vom goldenen Schnitt auf Automation, die Gabel auf den Heukran, die Sense auf Alpakazähne. (Doku 2021)

Regie

Stefan Pichl

Produzent

Dieter Pochlatko

Redaktion

Manuela Strihavka