Heimat Österreich

Von der Soboth in die Weinebene

Werbung Werbung schließen

Auf über 1.300 Meter führt die Soboth hoch ins steirische Schilcherland. Hier hat Alfred Ninaus typische Bewohnerinnen und Bewohner mit der Kamera begleitet und zeigt in dieser ORF-III „Heimat Österreich“ Neuproduktion, wie das Leben in der hochalpinen Region läuft: unter anderem die Familie Hannes und Rosemarie Lenz, die in der kleinen Berggemeinde Trahütten auf der Weinebene ihren Lämmerhof bewirtschaftet. Die Schafe verbringen mit ihren Lämmern den ganzen Sommer auf den umliegenden Wiesen und Weiden.

Oder Stefan und Sophie Reinisch, er gelernter Tischler, sie Holzschmuckkünstlerin, die Holzabfall aus der Region zu Holzschmuck verarbeiten. Längst sind die kleinen Kaufhäuser von großen Supermarkt-Ketten verdrängt worden. Aber in Soboth gibt es noch eine Gemischtwarenhandlung wie anno dazumal, in der der 86-jährige Eduard Tschuchnigg die Stellung hält.

Gestaltung

Alfred Ninaus