Erlebnis Bühne mit Barbara Rett

Aus dem Landestheater Linz: Der Graf von Luxemburg

Werbung

Die Neuinszenierung aus dem Linzer Landestheater topaktuell und exklusiv in ORF III!

Der Graf von Luxemburg gehört zu den größten Erfolgen von Franz Lehár und gilt als das Schwesternstück zu seiner lustigen Witwe. Um einen jener für die Operette typischen Standesunterschiede zu überwinden, soll die Sängerin Angèle Didier mit dem verarmten René, Graf von Luxemburg, eine auf drei Monate Dauer begrenzte, arrangierte Ehe eingehen. Die Hochzeit soll geheim und schmucklos im Atelier des Malers und Bohémiens Armand Brissard stattfinden. Zur Wahrung des Inkognitos der Dame trennt eine Staffelei die beiden Brautleute, sodass sie einander beim Jawort nicht sehen können. Doch es kommt, wie es kommen muss: Bei einem Auftritt von Angèle Didier entbrennt René in leidenschaftlicher Liebe zu der selbstbewussten Künstlerin. Dass er bereits mit der Angebeteten verheiratet ist, findet er erst heraus, als die zuvor vereinbarte Scheidung ins Haus steht...

 Ani Yorentz (Theaterunternehmerin), Tanzensemble, Chor.
ORF/Landestheater Linz/Barbara Palffy
Ani Yorentz (Theaterunternehmerin), Tanzensemble, Chor.

Bei der Linzer Neuinszenierung führt nun ein Bad Ischler „Neumeister“ Regie: Thomas Enzinger, Fachmann für das Genre Operette und seit 2017 neuer Intendant des Lehár-Festivals Bad Ischl, dem größten Operettenfestival Österreichs.

Ani Yorentz (Theaterunternehmerin), Matjaž Stopinšek (René, Graf von Luxemburg).
ORF/Landestheater Linz/Barbara Palffy
Ani Yorentz (Theaterunternehmerin), Matjaž Stopinšek (René, Graf von Luxemburg).

Inszenierung

Thomas Enzinger

Musikalische Leitung

Marc Reibel