André Hellers Menschenkinder: Hubert von Goisern

Werbung Werbung schließen

Mit "Heast as nit" und "Koa Hiatamadl" schrieb er sich in die österreichische Alpin-Rock-Geschichte ein, die er damit auch als eigenen Musikzweig mitbegründet. Hubert Achleitner, besser bekannt als Hubert von Goisern, macht sich mit einer ganz eigenen Mischung aus Rockmusik und Volksmusik zu einer Marke im heimischen Musikbusiness. "Hiatamadl" hielt sich 1992 vierzehn Wochen in den Top Ten der österreichischen Charts. Zu seinem heurigen siebzigsten Geburtstag blickt Hubert von Goisern, der seinen Künstlernamen nach seinem Geburtsort gewählt hat, in dieser neu produzierten Menschenkinder-Ausgabe zurück auf sein Leben. Die Karriere begann in der Blaskapelle seines Heimatortes, führte ihn dann für drei Jahre nach Südafrika, dann nach Kanada und auf die Philippinen, wo er sich als Weltmusiker profilierte. Im Gespräch mit André Heller erinnert sich der Künstler an die Motive, die ihn stets geleitet haben, und an die Wendepunkte seiner Laufbahn.