WELTjournal +

Blutige Rivalität - Jugendgangs in Frankreich

Werbung Werbung schließen

In einigen Städten Frankreichs und im Großraum Paris nehmen gewalttätige Konflikte zwischen Jugendbanden dramatisch zu. Längst sind es nicht nur Schlägereien, auch gefährliche Waffen wie Eisenschläger, Messer und Feuerwerksmörser kommen zum Einsatz. Die Revierkämpfe enden bisweilen tödlich: im Vorjahr war das jüngste Todesopfer gerade einmal 14 Jahre alt.

Frankreichs Polizei beschlagnahmt in den Rucksäcken von Schülern immer häufiger Waffen oder Gegenstände, die als Waffen benutzt werden können.
ORF / Javafilms
Frankreichs Polizei beschlagnahmt in den Rucksäcken von Schülern immer häufiger Waffen oder Gegenstände, die als Waffen benutzt werden können.

Das WELTjournal+ begleitet den französischen Rapper Adama Camara, der als Jugendlicher keine Gelegenheit ausließ, sich zu prügeln. Er stammt aus einem Viertel, das von Armut, Arbeits- und Perspektivlosigkeit geprägt war und in dem Gewalt und Bandenkriege an der Tagesordnung standen. Heute engagiert er sich in der Jugendarbeit und versucht mit seiner eigenen Lebensgeschichte Teenager zu überzeugen, einen anderen Weg einzuschlagen.

Mittwoch, 20.04., 22:31 Uhr
Frankreich - Macron versus Le Pen