STÖCKL

mit Ursula Vybiral, Rudi Dolezal, Ronja Forcher und Parov Stelar

Werbung Werbung schließen

„Bergdoktor“-Tochter zu Gast bei Barbara Stöckl

„Als meine Mutter die Rolling Stones kennenlernte, das war was! Sie wollte ganz viele Fotos machen, es war fast schon peinlich“, erinnert sich Filmproduzent Rudi Dolezal an skurrile Backstage-Erlebnisse mit den ganz Großen, die er im Laufe seiner Karriere kennengelernt hat. In seinem aktuellen Buch schreibt er über seine Freundschaft zu Freddy Mercury, dem Sänger der legendären Band „Queen“, für die er 32 Videos produziert hat.

Auch Schauspielerin Ronja Forcher hat es in die Musikwelt verschlagen: Eigentlich bekannt als „Bergdoktor“-Tochter „Lilli Gruber“, steht sie nun bei der „Starnacht am Wörthersee“ auf der Bühne und präsentiert ihren neuesten Schlagersong, der ihrer Großmutter gewidmet ist. Zu ihr pflegt die Tirolerin ein sehr enges Verhältnis. In den sozialen Medien postet die 26-Jährige viel zu Themen wie Selbstliebe und ein gesundes Körperbild.

Damit beschäftigt sich auch Ernährungsberaterin Ursula Vybiral: Einst selbst mit einer Essstörung kämpfend, möchte sie heute mit ihrer eigens entwickelten Methode anderen Menschen gesunde Wege zum Wohlfühlgewicht aufzeigen und der Jojo-Falle ein Ende bereiten.

Der gebürtige Linzer Parov Stelar, der mit bürgerlichem Namen Marcus Füreder heißt, wird als DJ und Musikproduzent weltweit gefeiert. Der Pionier der Musikrichtung „Elektro Swing“ begeistert inzwischen aber nicht nur mit seiner Musik, sondern auch mit seiner Malerei.

Ronja Forcher, Rudi Dolezal, Barbara Stöckl, Parov Stelar und Ursula Vybiral sitzen um den Studiotisch
ORF/Günther Pichlkostner
Ronja Forcher, Rudi Dolezal, Barbara Stöckl, Parov Stelar und Ursula Vybiral